1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Melih Karakas entscheidet das Derby für den 1. FC

Fußball : Melih Karakas entscheidet das Derby für den 1. FC

Als Schiedsrichter Patrick Rudolf das Derby zwischen dem SC Union Nettetal und dem 1. FC Viersen abpfiff, kannte der Jubel bei den Gästen keine Grenzen mehr. Nachdem die Viersener bereits in der Vorwoche mit drei Punkten vom Spiel beim 1. FC Mönchengladbach zurückgekehrt waren, verließen sie am Sonntag erneut den Platz als Sieger. 2:1 hieß es am Ende der 90 umkämpften Minuten auf der Christian-Rötzel-Kampfbahn.

Für Viersens Trainer Willi Kehrberg ein verdienter Sieg: "Auch weil wir die besseren Torchancen hatten. Alleine schon im ersten Durchgang. Und wenn Melih Karakas kurz vor der Pause den zweiten Treffer gemacht hätte, wäre das Spiel wahrscheinlich auch zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden gewesen."

Da führten die Gäste gerade 1:0. Melih Karakas staubte nach einem Schuss von Korbinian Beckers ab (42.). Und er hätte nur 60 Sekunden später dem Spiel bereits eine vorentscheidende Note verpassen können. Denn Karakas lief alleine auf Unions gut aufgelegten Torwart Till Kohnen zu. Doch er scheiterte an ihm. Union blieb sp im Spiel und konnte in der Halbzeitpause noch einmal Kraft tanken.

Trainerkollege Dieter Hußmanns teilte hingegen nicht Kehrbergs Auffassung eines verdienten Sieges: "Also, die bessere Mannschaft hat heute keinesfalls gewonnen. Wir haben den Gegner mal wieder zu den Toren eingeladen, und in der zweiten Halbzeit hatten wir zahlreiche Chancen, das Spiel zumindest ausgeglichen zu gestalten." Hußmanns war sichtlich angefressen. Denn seine Mannschaft schlug gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit gegen schläfrige Viersener zurück. Michael Enger traf nach 49 Minuten zum Ausgleich. Zuvor hatte Viersens Torwart Thomas Gerdes zweimal den Ball aus kürzester Distanz noch abwehren können. Doch gegen Engers Gewaltschuss war Gerdes dann endgültig machtlos. Aber die Gäste reagierten sofort. Kevin Eichberg tauchte frei vor Kohnen auf. "Kevin weiß, dass er hier hätte treffen müssen", beurteilte Willi Kehrberg die Situation. Doch statt erneuter Führung flog der Ball über das Tor.

  • Fußball : Gipfeltreffen bei Union Nettetal
  • Fußball : Amerns Reserve siegt im Derby gegen Nettetal klar
  • Fußball : Nettetal ist turmhoher Favorit in Viersen

Aber das Trainerduo Kehrberg/Brück trieb den 1. FC weiter an. In dieser Phase bemühten sich die Gastgeber zwar, doch wirkten sie nicht zielstrebig genug. Stattdessen schlug wieder der 1. FC zu. Sebastian Tissens Kopfballvorlage konnte Melih Karakas nur noch per Kopf über die Linie drücken. Der Gast war erneut in Führung. Union setzte alles auf eine Karte, wurde aber nicht mehr belohnt. Viersens rettete mit Glück und Geschick das Ergebnis über die Zeit.

"Wir haben jetzt den Anschluss hergestellt und sind voll im Soll", resümiert Willi Kehrberg. Hingegen ist für Dieter Hußmanns klar, dass der Abstiegskampf wohl Unions Los bis zum Saisonende sein wird.

Union: Kohnen - Oktay, Hauke (88. Stroetges), Eraslan, Verlinden - Sahin, Killich, Diabate (70. Zülsdorf), Keppeler - Özkaya, Enger. 1. FC: Gerdes - Bonsen, Wiegers, Kocaman, Iliadis - Pacali (79. Sarik), Meurer, Tissen, Beckers - Eichberg (86. Mitev), Karakas (90. Sayici). Tore: 0:1 Karakas (42.), 1:1 Enger (49.), 1:2 Karakas (69.). Zuschauer: 120.

(sms)