Meik Münnich aus Süchteln mit ansteigender Formkurve

Radsport : Formkurve von BMX-Talent zeigt nach oben

Der Süchtelner Meik Münnich fuhr viele gute Ergebnisse ein. In der BMX-Bundesliga geht’s weiter.

(ben-) Auf dem Weg zum Saisonhöhepunkt, der Weltmeisterschaft Ende Juli im belgischen Zolder, zeigt das Süchtelner BMX-Talent Meik Münnich nach seiner schweren Verletzung weiter ansteigende Form. Von diversen Rennen in Deutschland und den Niederlanden brachte er gut Ergebnisse mit in die Heimat.

Bei der zweiten Veranstaltung des Drei-Nationen-Cups mit den besten Fahrern aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden standen für Münnich in der Altersklasse Boys 11/12 in Kassel zwei Renntage auf dem Programm. Zeigte sich Meik Münnich schon am ersten Tag mit dem Erreichen des Halbfinals in guter Verfassung, setzte er am folgenden Tag noch mal einen drauf. Wieder kämpfte er sich bis in die Vorschlussrunde, wo er dann aber einen besseren Startplatz erhielt und tatsächlich den Sprung ins Finale schaffte. Gegen bärenstarke Konkurrenten, unter anderen zwei Fahrer aus dem WM-Finale 2018, müsste sich der Süchtelner mächtig ins Zeug legen und freute sich letztlich über einen starken fünften Platz im Endklassement.

Im Vergleich dazu leichteres Spiel hatte Meik Münnich bei den Landesverbandsmeisterschaften der Nordverbände in Leopoldshöhe, wo in einer zweiten Wertung auch der NRW-Meister ermittelt wurde. Dort fuhr er mit den Erfahrungen der internationalen Rennen souverän beide Meistertitel ein. Weiter ging es bei einem Renntag der niederländischen Bundesliga, wo er sich mit den Topfahrern aus dem Nachbarland messen konnte. Im Finale lag Meik Münnich auf Kurs Platz vier, doch ein kleiner Fehler warf ihn auf Rang acht zurück. Am kommenden Wochenende geht’s erneut nach Leopoldshöhe, wo die deutsche BMX-Bundesliga fortgesetzt wird. Anschließend stehen die nationalen Titelkämpfe in Stuttgart auf dem Plan.

Mehr von RP ONLINE