Fußball-Bezirksliga : 1. FC Viersen arbeitet noch am Kader

Absagen zwangen den Fußball-Bezirksligisten, Änderungen am Kader für nächste Saison vorzunehmen. Maurice Heylen kommt vom ASV Süchteln zu den Viersenern.

Kurz vor dem für Spielerwechsel wichtigen 30. Juni hat sich beim Fußball-Bezirksligisten 1. FC Viersen personell noch einiges getan, so präsentierte der Verein dabei unter anderem einen neuen Co-Trainer für die Erstvertretung.

Diesen Posten bekleiden wird Graziano Ruggeri. Er war in den vergangenen Jahren hauptverantwortlicher Coach bei den TSF Bracht, konnte den Abstieg in die Kreisliga B in der abgelaufenen Saison allerdings nicht verhindern. Ursprünglich hatten die Viersener Wolfgang Brück als Co-Trainer vorgesehen, aus gesundheitlichen Gründen musste der 51-Jährige allerdings kurzfristig doch absagen. Eine weitere Absage musste der 1. FC von Mittelfeldspieler Dragan Kalkan hinnehmen, der sich für einen Wechsel zum Ligakonkurrenten VfL Jüchen-Garzweiler entschied. Die entstandene Lücke haben die Viersener mit der Verpflichtung des 21-jährigen Abdulkerim Berat Arslan (Teutonia St. Tönis) geschlossen. Ebenfalls vom Landesligisten aus Tönisvorst wechselt Ibrahim Er an den Hohen Busch. Der Verteidiger konnte beim VfB Speldorf und VfR Fischeln bereits Oberliga-Erfahrung sammeln. In Ahmet Sinan Ilhan von den VSF Amern kommt zudem ein junges Talent, das bereits in der Jugend das Viersener Trikot trug.

Bestens bekannt ist Kennern des regionalen Fußballs Maurice Heylen. Der 29-Jährige spielte in den vergangenen sechs Jahren zunächst für den VfL Tönisberg, dann für Union Nettetal und in der vergangenen Spielzeit für den ASV Süchteln ununterbrochen in der Landesliga. Mit sieben Treffern und elf Vorlagen erzielte er in Süchteln nicht nur seinen persönlichen Bestwert, sondern hatte wesentlichen Anteil daran, dass der ASV die Klasse hielt.

„Maurice passt perfekt in unsere Mannschaft. Er kennt bereits einige der Jungs und soll auf dem Platz mit seinem Tempo immer wieder für Gefahr sorgen. Wir sind sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat“, wird der Sportliche Leiter Daniel Saleh auf der Facebook-Seite des Vereins zitiert. Die Kaderplanung der Viersener Traditionsvereins sei nun fast abgeschlossen, heißt es dort weiter.

Mehr von RP ONLINE