Lokalmatadorin im Derby beim Sommerturnier des RV Niederkrüchten wieder auf Platz eins

Reiten : Lokalmatadorin wiederholt Derbysieg

Beim Sommerturnier des RV Niederkrüchten verteidigte Julia Claßen vom Ausrichter ihren ersten Platz im L-Springen. Ein weiteres Highlight war das M-Springen nach Siegerrunde, das die Nettetalerin Silvia Bröckels für sich entschied.

Turniere des Reitervereins Niederkrüchten scheinen für die Nettetalerin Silvia Bröckels (RV Graf Holk Grefrath) und Löllebröd ein goldener Boden zu sein. Nachdem die beiden bereits am Anfang des Jahres beim Winterturnier in der Halle das L-Springen nach Siegerrunde als Turnierhöhepunkt gewonnen hatten (und das bereits zum vierten Male in Folge), schafften sie beim Sommerturnier den Sieg des M-Springens nach Siegerrunde um den Preis der Volksbank Viersen - wieder als Veranstaltungshöhepunkt.

Freilich hätte Bröckels nichts dagegen, wenn das der Beginn einer neuen Serie gewesen wäre. „Das war das erste Mal, dass wir hier draußen das M-Springen gewinnen konnten“, sagte Silvia Bröckels freudestrahlend. „‘Lölle‘ war wieder super drauf. Wir hatten etwas Pause gehabt. Er war gleich wieder da, so wie ich ihn kenne.“ Bei dieser Prüfung gingen 31 Teilnehmer an den Start, elf platzierten sich und sechs gaben auf. Zehn Reiter absolvierten schließlich den Normalparcours ohne Abwurf, und ein Reiter handelte sich einen Zeitfehler ein. Acht Reiter bestritten nach der Ein-Viertel-Regelung (bei 31 Startern acht Reiter) die Siegerrunde: Silvia Bröckels und ihr Lölle gewannen mit der schnellsten Rundenzeit von 32,85 Sekunden und ohne Abwurf vor der Zweitplatzierten Sara Luca Dahms (RFV Rodebachtal) mit Nice (0/38,32) und der Drittplatzierten Nina Jansen (RV Graf Holk Grefrath) mit Come on Calita (0/39,46). Als viertes Paar übernahmen die beiden die Führung, als sie die optimale Linie ritten, und gaben sie bis zum Schluss nicht mehr ab.

Zu einem Höhepunkt wurde für die Niederkrüchtener das Zeitspringen Klasse L: das Niederkrüchtener Derby über Gräben und Wälle, das zum Zuschauermagnet wurde. Alleine fünf Reiter aus den Reihen des Ausrichters gingen hier an den Start. „Für uns ist das schon eine Art Vereinsmeisterschaft“, sagte Niederkrüchtens Geschäftsführerin Maarit Swart. Die Vorjahressiegerin Julia Claßen mit Amira verteidigte erfolgreich Platz eins in 78,68 Sekunden, einschließlich der addierten vier Sekunden für einen Hindernisfehler. Als zweite Starterin war sie ins Rennen gegangen und stand am Ende als souveräne Siegerin fest. Wie stark sie war, zeigte der Vorsprung auf die Zweitplatzierte Janina Vetter mit Golard (0/85,15) und die Dritten Luca Koerfer (beide RC Gut Neuhaus Grevenbroich) mit Carlos (0/86,0).

In der Hunter-klasse – 95-iger gelang der Ü40-Reiterin Hanne Hilgers (RFV Dülken-Viersen) mit Florentine mit der Wertnote 8,0 der dritte Sieg in der Niederrheintour-Wertung und mit Zweitpferd Tom Dooley auch noch der dritte Platz (7,5) in der Tageswertung. Nicht in die Wertung kam die Ü30-Reiterin Yvonne Fischermanns (RFV Dilkrath) mit Bailay’s (8.,7,0), sie dürfte aber weiterhin die Führung ihrer Klasse in der Niederrheinwertung behalten haben, obwohl sie ihrer engsten Verfolgerin Sylvia Cohnen (RV Niederkrüchten) mit Greetz (7.,7,2) unterlag. Die Niederkrüchtener feierten noch einen Sieg durch Anna-Celine Diemer und Barneby im A*-Stil-springen mit der Wertnote 8,0 vor dem Zweiten Friedrich Pickers (RFV Lobberich) und der kleine Rebell mit 7,8. Seine Schwester Martha-Sophia und der kleine Kaiser schafften den Sieg in der A-Dressur mit 8,0.

Weitere Ergebnisse

Dressurprüfung Klasse A: 1. Martha-Sophia Pickers (RFV Lobberich) mit Der kleine Kaiser 8,0, 2. Nina Harden (RFV Lobberich) mit Dreamcatchers Dior 7,7. Dressurreiterprüfung Klasse L: 1. Kahrin Heymann (RFV Lobberich) mit Sucre Coeur 7,6. Punktespringprüfung Klasse A**, 2. Abteilung: 3. Victoria Venhorst (RFV Lobberich) mit Click Clack 44/45,48. Dressurprüfung Klasse L (Trense): 3. Dana Baer (RV St. Georg Helenabrunn) mit Minouge 7,3. Hunterklasse - 95-er: 1. Hanne Hilgers (RFV Dülken-Viersen) mit Florentine 8,0, 3. Hanne Hilgers (RFV Dülken-Viersen) mit Tom Dooley 7,5. Zeitspringprüfung Klasse L: 1. Julia Claßen (RV Niederkrüchten) mit Amira 4/78,68. Dressurprüfung Klasse A*: 1. Nina Harden (RFV Lobberich) mit Dreamcatchers Dior 7,4. Dressurprüfung Klasse A**: 1. Dana Baer (RV St. Georg Helenabrunn) mit Minouge 7,5. Stilspringprüfung Klasse A* (ab 15 Ranglistenpunkte), 2. Abteilung: 1. Anna-Celine Diemer (RV Niederkrüchten) mit Barneby 8,0, 2. Friedrich Pickers (RFV Lobberich) mit Der kleine Rebell 7,8. Dressurreiter-WB: 2. Anna-Lena Laube (RFV Born) mit Hela S 7,3, 3. Ida Fitzen (RFV Dilkrath) mit Dina 7,0. Reiter-WB Schritt-Trab-Galopp, 1. Abteilung: 1. Emma Kleppe (RRV Süchteln) mit Akazienhof Jamie 7,2. Springprüfung Klasse L (0 bis 170 Ranglistenpunkte): 1. Rocco Stranzenbach (RFV Lobberich) mit Wakiki Nani 0/52,00.

Mehr von RP ONLINE