1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Handball: Lobberichs A-Jugend ist Oberliga-Zweiter

Handball : Lobberichs A-Jugend ist Oberliga-Zweiter

Die weibliche A-Jugend des TV Lobberich hat die Saison in der Oberliga als Tabellenzweiter beendet. Im letzten Spiel besiegte das Team ART Düsseldorf 23:19 (12:8). Die körperlich robust spielenden Gäste handelten sich einige Zeitstrafen ein.

Lobberich profitierte von diesen Überzahlsituationen und zog vorentscheidend von 5:5 auf 9:5 davon. Dank der mannschaftlichen Geschlossenheit und der Kampfstärke hielt Lobberich die Führung bis zum Ende. Für den Verein ist der zweite Tabellenplatz ein schöner Erfolg, denn die Mannschaft bestätigte ihre Leistung aus dem Vorjahr in der Regionalliga. Für die Spielerinnen des Jahrgangs 1995 war es das letzte Spiel im Jugendbereich. "Ich wünsche ihnen alles Gute im Seniorenbereich und bedanke mich für eine tolle Zeit" sagte Trainerin Gabi Ensen zufrieden.

Lobberichs B-Jugendliche mussten in den vergangenen Tagen gleich drei Meisterschaftsspiele in der Oberliga Spiele bestreiten. Dabei sprangen zwei Siege, das 28:24 bei der JSG Wuppertal und das 28:12 beim HSV Solingen-Gräfrath, heraus. Demgegenüber steht eine Niederlage, nämlich das 13:18 beim TV Aldekerk.

In Aldekerk bestimmten stabile Abwehrreihen mit guten Torhütern und viele technische Fehler das Spiel. Bei Lobberich spielte sich Jennifer Holthausen in den Vordergrund. Sie erzielte sechs der 13 Tore. In Wuppertal legte Torfrau Nina Kornfeld mit einigen Paraden die Basis dafür, dass Lobberich vom 9:7 auf 14:9 davonzog. Lobberich baute den Vorsprung in der zweiten Hälfte aus. Auffällig spielten Katharina Weiss (5) mit schönen Aktionen von Halblinks und Jennifer Holthausen (5) auf der rechten Seite. Vom Punkt zeigte sich Melanie Ensen (10) sicher und verwandelte alle sieben Strafwürfe. In Gräfrath setzten Nina Kornfeld im Tor und Nele Rottwinkel in der Defensive die Akzente. Lobberich führte schon zur Pause 15:5. Auffällig spielten Melanie Ensen (11) und Jennifer Holthausen (8) sowie Carolin Baaken (3).

  • Dennis Schröder von den Los Angeles
    NBA-Play-offs : Lakers schlagen vor 12.000 Fans zurück - Mavericks erhöhen
  • Loreen Jakobeit (Mitte), hier in der
    Handball : TB Wülfrath will bald durchstarten
  • Janos Kömmerling im Trikot des SC
    Fußball : SC-West-Spieler wechselt in die USA

Die weibliche C-Jugend der Lobbericher besiegte die MSG Überbergisch 34:14. Das bedeutet, dass die Lobbericher in der Oberliga-Saison zu Hause keinen einzigen Punkt abgegeben haben. Gegen den Tabellenletzten dominierte der TV das Spiel aus einer sicheren Abwehr heraus. Alexandra Inkmann (8) tat sich als sichere Vollstreckerin hervor. Jule Münter (8) überzeugte auf der Mittelposition.

Die C-Jugendlichen des TSV Kaldenkirchen unterlagen in der Verbandsliga beim ATV Biesel 22:24. Wie Trainer Heinz-Georg Stumpe berichtet, sei diese Niederlage völlig unverdient gewesen und gehe zu einem maßgeblichen Teil auf die Auslegung der Vorteilsregel der Schiedsrichter zurück. Sie hätten letztendlich das falsche Team bestraft, befand Stumpe. In der hartumkämpften Partie vergab der TSV in der Schlussphase einen Strafwurf. Auch die Manndeckung brachte keine Wende.

(wiwo)