1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Handball: Lobberich will noch zwölf Punkte ergattern

Handball : Lobberich will noch zwölf Punkte ergattern

Die Handballerinnen des TV Lobberich wissen, dass sie auf Schlagdistanz sind. Das ist die wichtigste Erkenntnis der bitteren 25:27-Niederlage des Drittligisten gegen die DJK MJC Trier II. "Wir haben uns in dieser Woche vor Augen geführt, was wir uns zutrauen und wie viele Punkte wir noch holen können. Wir sehen durchaus die Möglichkeiten, noch zwölf Punkte zu ergattern", sagt Trainer René Baude.

Den Anfang wollen die Frauen beim TV Beyeröhde machen, der Mannschaft, die René Baude in der vergangenen Saison trainierte, und die er wie viele andere Lobbericher Frauen sehr gut kennt. "Das Hinspiel war eng. Ich fahre gerne dahin und möchte auch die Punkte holen", sagt Baude. Er möchte eine Überraschung nicht ausschließen, obwohl oder gerade weil der Tabellendritte vergangene Woche beim 35:23 gegen Sulzbach/Leidersbach glänzte. "Ich setze darauf, dass sie nicht zwei Mal hintereinander so eine starke Leistung bringen können", sagt der Lobbericher Trainer.

Voraussetzung für einen Lobbericher Erfolg wäre eine disziplinierte Umsetzung der taktischen Vorgaben. Nicole Hoelters wird in Beyeröhde aufgrund von Verpflichtungen in der Schule fehlen. Daria Komander laboriert an einem Magen-Darm-Infekt. Sie nahm das Training erst am Donnerstag wieder auf.

(RP)