Kreisliga A mit dem neuen Tabellenführer TSV Kaldenkirchen

Fußball : Der TSV Kaldenkirchen ist zurück an der Tabellenspitze

Während Vorst spielfrei hatte, siegten die A-Liga-Fußballer des TSV 7:2 beim SC Waldniel II. In der Gladbacher Gruppe gewann nur der ASV Süchteln II.

Der TSV Kaldenkirchen hat in der Kreislga A des Fußballkreises Kempen/Krefeld die Tabellenführung erobert. Union Nettetal II schaffte mir einem 2:2 einen Achtungserfolg gegen den VfL Willich. In der Gladbacher Gruppe siegte nur die ASV-Reserve.

Kreis Kempen/Krefeld: Union Nettetal II - VfL Willich 2:2 (1:1). Die Nettetaler boten dem Spitzenteam aus Willich einen großen Kampf und erreichten trotz erneuter Personalprobleme einen Punkt. Moritz Steiner brachte die Gastgeber schnell in Führung und sicherte im zweiten Durchgang einen Punkt für die Mannschaft von Trainer Uwe Hollenbenders. „Es war ein sehr ansehnliches Spiel, mit vielen Chancen auf beiden Seiten, wodurch das Remis in Ordnung geht. Kurz vor Schluss hatten wir noch zwei gute Chancen auf den Sieg, haben diese aber liegen lassen“, sagte Hollenbenders.

SC Waldniel II - TSV Kaldenkirchen 2:7 (2:4). Trotz personeller Probleme gewann die Mannschaft von Trainer Andre Küppers deutlich. „Die Jungs aus der zweiten Reihen haben einen guten Auftritt hingelegt, und wir hätten noch höher gewinnen können. Trotz des Sieges waren die Gegentore für uns sehr ärgerlich“, sagte Küppers. Noel Müllers (3), Steffen Eichler (2), Lars Heines und Kevin Kleier trafen für Kaldenkirchen.

Linner SV - TSF Bracht 5:1 (4:0). Bracht kam beim Linner SV unter die Räder. Brachts Trainer Grazziano Ruggeri war nicht zufrieden: „Schon nach wenigen Minuten war das Spiel beim Stand von 0:4 für uns gelaufen.“

SC Waldniel - TuS Gellep 3:1 (2:0). „Wir haben eine schlechte Partie gezeigt und sind nicht souverän aufgetreten. Zwar haben wir das Spiel gewonnen, trotzdem fehlte uns die nötige Konzentration“, sagte Waldniels Trainer Björn Kox. Marcel Resech und Niklas Herzogenrath brachten die Hausherren im ersten Abschnitt in Führung. Nach der Pause kam Gellep zum Anschluss, ehe Andreas Klingen zum Endstand traf.

Hülser SV - VSF Amern II 4:3 (1:1). Amern legte in Hüls einen schwachen Auftritt hin und musste sich geschlagen geben. Trainer Andre Simons war nicht zufrieden: „Wir haben viele Chancen gehabt und konnten diese nicht gut genug ausnutzen“, sagte der VSF-Coach. Die Treffer von Christian Loers (2) und Dennis Brachten reichten Amern nicht aus.

OSV Meerbusch - Rhenania Hinsbeck 2:2 (2:1). Darius Hegholz brachte die Gäste schon früh in Führung. Noch vor der Pause gab Hinsbeck diese Führung aber wieder aus der Hand und drängte nach der Pause auf den Ausgleich. Gabriel Makkouri sicherte in der Nachspielzeit ein Unentschieden. „Am Ende müssen wir wegen des späten Tors mit dem Punkt zufrieden sein. In der zweiten Halbzeit haben wir viel Druck gemacht und haben unsere Chancen nicht früher ausgenutzt“, sagte Hinsbecks Trainer Frank Fretz.

Kreis MG/Viersen: BWC Viersen - SpVg. Odenkirchen II 1:1 (1:1). „Wir mussten viele Ausfälle verkraften und sind personell auf dem Zahnfleisch gelaufen. Daher bin ich mit dem Spiel sehr zufrieden“, sagte Viersens Trainer Andre Jansen. Tim Schmitz brachte die Hausherren mit einem Traumtor in Führung, ehe Odenkirchen noch ausglich.

VfB Korschenbroich - ASV Süchteln II 2:3 (2:2). Der ASV Süchteln gewann in Korschenbroich dank der Tore von Steffen Robertz (2) und Jurica Derek. „Unser Kampfgeist und die Einstellung stimmten. Daher ist der Sieg nicht unverdient“, sagte Süchtelns Teammanager Robert Schulz.

Fortuna Mönchengladbach - 1. FC Viersen II 4:1 (1:1). Viersens Reserve verlor trotz des Treffers von Jonas Santos. „Eine ordentliche erste Halbzeit hat uns nicht gereicht“, sagte Viersens Dennis Kohnen.

Mehr von RP ONLINE