1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Kreisliga A mit Concordia Viersen, de, 1. FC Viersen, dem SC Waldniel und dem TSV Kaldenkirchen

Fußball-Kreisliga A : Kaldenkirchen schöpft neue Hoffnung im Aufstiegsrennen

Während die A-Liga-Fußballer des TSV siegten, verlor Willich im Topspiel. In der Gladbacher Gruppe siegte die Reserve des 1. FC Viersen erneut.

Der TSV Kaldenkirchen kann in der Kreisliga A des Fußballkreises Kempen/Krefeld wieder am Aufstieg schnuppern. Mit einem Heimsieg gegen Hellas Krefeld brachten sich die Schützlinge von André Küppers bis auf einen Punkt an den VfL Willich heran, der das Spitzenspiel in Vorst verlor. Mit einem weiteren Sieg hat sich der 1. FC Viersen II, diesmal beim Polizei SV, in der Gladbacher Gruppe weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt gesichert.

Kreis Kempen/Krefeld: TSV Kaldenkirchen - Hellas Krefeld 4:0 (2:0). Mit dem Sieg gegen Hellas und der gleichzeitigen Niederlage von Willich beim Spitzenreiter Vorst ist der TSV Kaldenkirchen wieder auf Tuchfühlung zu einem Aufstiegsplatz. „Wir werden bis zum letzten Spiel alles geben“, sagte Kaldenkirchens Trainer André Küppers. „Wir haben nicht den besten Start gegen Hellas hingelegt. Gegen Schluss der ersten Hälfte lief es dann aber, so dass der Sieg am Ende für uns klar in Ordnung ging.“ Vor der Pause trafen Yannik Gurrath und Kevin Kleier ins Schwarze. Nach dem Wechsel trugen sich erneut Kleier und dann auch noch Noel Müllers in die Torschützenliste ein.

  • Noel Müllers traf für Kaldenkirchen gegen
    Fußball-Kreisliga A : TSV Kaldenkirchen nutzt im Derby Ausrutscher von Willich
  • Schiefbahns Torjäger Ken Meyer in Aktion,
    Sieger winkt Platz zwei in Kreisliga A : VfL Willich erwartet TSV Kaldenkirchen zum Verfolgerduell
  • Das Tor von Kevin Kleier reichte
    Fußball-Kreisliga A : Kaldenkirchen lässt Punkte im Aufstiegsrennen liegen

Union Nettetal II - SC Waldniel 2:2 (1:1). „Mit dem Ergebnis können wir am Ende eigentlich zufrieden sein“, sagte Nettetals Trainer Uwe Hollenbenders. „Wir hatten aber ganz klar den schlechteren Start, und Waldniel hat uns dabei voll auf dem linken Fuß erwischt.“ Denn die Waldnieler gingen gleich durch Mickail Camara in Führung. „Erst dann sind wir wach geworden“, so Hollenbenders. Er zeigte sich zufrieden, dass Anoir Bouaziz noch vor der Pause das 1:1 erzielte. „Beide Seiten hatten vor und nach dem Wechsel wirklich viele Möglichkeiten, beide Seiten haben aber zu wenig daraus gemacht.“ Im zweiten Abschnitt brachte Kevin Wolfs die Waldnieler erneut in Führung. Zwei Minuten vor dem Spielende glich Oliver Plenker aus. „Wir haben eigentlich zu viele gute Möglichkeiten liegen gelassen“, gestand Waldniels Trainer Marc Gülzow. „Aber mit dem Punkt können wir am Ende auch gut leben.“

VSF Amern II - TuS Gellep 5:1 (1:0). Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte und der knappen Führung durch Dennis Brachten drehten die Amerner nach dem Pausenpfiff richtig auf und trafen noch viermal ins Schwarze, und zwar durch Brachten (2), Andre Merkens und Christian Loers.

Viktoria Anrath - TSF Bracht 1:2 (0:0). Na endlich! Die Brachter haben sich mit dem Sieg in Anrath rechtzeitig im Schlussspurt um die Plätze, die zum Klassenerhalt reichen, zurückgemeldet. Nach einem torlosen ersten Abschnitt hat Brachts Trainer Graziano Ruggeri in der Pausenkabine wohl genau die richtige Worte für seine Kicker gefunden. Per Doppelschlag von Andre Engenhorst gingen die Brachter mit 2:0 in Führung. Wenige Minuten vor dem Spielende wurde es noch einmal ein wenig hektisch, als der Gastgeber den Anschlusstreffer markierte.

Kreis Mönchengladbach/Viersen: Polizei SV Mönchengladbach - 1. FC Viersen II 0:3 (0:2). Auf der Zielgeraden wollen die Viersener in Sachen Klassenerhalt wohl nichts mehr anbrennen lassen. Auch beim Tabellensiebten Polizei SV Mönchengladbach ließen die Jungs von Daniel Beckers nichts anbrennen und siegten klar mit 3:0. Bereits zur Pause hatten die Viersener durch die Tore von Justin Molls und Yannick Hermes mit 2:0 in Front gelegen. Den dritten Treffer markierten die Viersener in der Nachspielzeit durch Jordan Asenov.

BWC Viersen - SC Hardt 1:7 (0:5). Für die Blau-Weißen wird es nach der 1:7-Packung gegen den SC Hardt jetzt immer brenzliger, noch den Klassenerhalt zu schaffen. Das Ehrentor für Viersen erzielte Marvin Müller in der Schlussminute.