1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Kein Gewinner beim Lokalderby in Süchteln

Fußball : Kein Gewinner beim Lokalderby in Süchteln

Das Verfolgerduell zwischen Süchteln und Gladbach endete 0:0. Dennoch bleibt die Situation an der Tabellenspitze unverändert.

Diese Punkteteilung hilft keinem weiter, da waren sich die Trainerkollegen Yannik Meurer und Emil Neunkirchen einig. Mit 0:0 trennten sich der ASV Süchteln und der 1. FC Mönchengladbach in einem schwachen Verfolgerduell, welches keinen Sieger verdient hatte. Da der Spitzenreiter VfB Hilden jedoch auch Federn ließ und nicht über ein 1:1 gegen VdS Nievenheim hinaus kam, bleibt die Ausgangsposition im Meisterschaftsrennen unverändert.

Nach den Unruhen im Hintergrund und der Wahl von Sven Berx zum neuen Abteilungsleiter war Yannik Meurer nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Auch im Hinblick auf die Tatsache, dass er erneut rotieren und Florian Band kurzfristig ersetzen musste, der sich beim Aufwärmen verletzte. "So etwas ist ärgerlich. Zumal Florian Band in den vergangenen Wochen eine wichtige Stütze war. Trotzdem war die Leistung heute in Ordnung. Kein Team wollte hier verlieren, deswegen war das Spiel auch größtenteils von Taktik geprägt", sagte der ASV-Spielertrainer. Und so war es auch: Beide Mannschaften spielten vor allem in der ersten Halbzeit sehr verhalten und ließen die Offensivarbeit quasi ruhen. Optisch hatte der Gast aus Mönchengladbach mehr Spielanteile, die er aber in keinster Weise nutzen konnte. Auch der zweite Spielabschnitt gestaltete sich ähnlich ausgeglichen. Süchteln versuchte zwar nach dem Pausentee, mehr in die Offensive zu investieren, ließ aber mit zunehmender Spielzeit enorm nach. "Momentan fehlt uns vorne einfach die Durchschlagskraft", weiß auch Meurer. Er setzte Fanta Diane im Lokalduell auf die Stürmerposition mit der Hoffnung, dass er diese fehlende Durchschlagskraft besorgen kann — jedoch ohne Erfolg.

  • Lokalsport : ASV Süchteln schlägt Titelanwärter
  • Mönchengladbach : Odenkirchens Serie endet beim ASV Süchteln
  • Fußball : ASV nur 0:0 gegen Heiligenhaus

Der 1. FC Mönchengladbach war da schon etwas besser und hätte durchaus in Führung gehen können. Nach einer Stunde hatte Fabio Ribeiro nach einer tollen Kombination die erste gute Gelegenheit, scheiterte aber mit seinem Schuss am ASV-Schlussmann Tobias Stoll. Die größte Möglichkeit hatte aber das Geburtstagskind Alexandros Armen, der den Ball aus gut 20 Metern rund zehn Minuten vor Schluss an den Süchtelner Querbalken setzte. Der ASV hatte zu diesem Zeitpunkt keine Kraft mehr für das Offensivspiel, wollte aber nicht das zweite Spitzenspiel in Folge verlieren und versuchte, den Ball vom eigenen Tor fern zu halten, was letztendlich gelang.

Nach der "gerechten Punkteteilung", wie Yannik Meurer nach dem Abpfiff resümierte, möchte er nun mit seinem Team in der kommenden Woche beim Auswärtsspiel in Nievenheim siegen, um die Chancen im Kampf um Meisterschaft und Aufstieg zu bewahren.

Süchteln: Stoll - Meyer, Homann, Lekesiz, Zylcow - Mackes, Meurer, Robertz (66. Pomak), Ben Moussa - Pomak (72. Busch), Diane. Zuschauer: 200.

(vdb)