Fußball Kaldenkirchen bleibt nach 2:1-Sieg vorne

Grenzland · Der TSV führt die Tabelle in der Frauen-Landesliga nach dem Erfolg in Klosterhardt mit sechs Punkten Vorsprung an. In der Bezirksliga ist Nettetal mit einem 3:2 gegen Anrath auf den dritten Platz geklettert.

Der TSV Kaldenkirchen führt die Tabelle weiterhin mit sechs Punkten Vorsprung an. Im Auswärtsspiel bei Arminia Klosterhardt feierten die Spielerinnen von TSV-Trainer Andre Küppers einen knappen 2:1-Sieg. "Das war zwar knapp, aber wir haben gewonnen", freute sich Küppers.

Nach einer halben Stunde hatte Melanie Leuf den TSV per verwandeltem Handelfmeter in Führung geschossen. Nur wenig später legte Leuf auf Anne Jakobs auf, die mit einem satten Schuss direkt unter die Querlatte des gegnerischen Gehäuses das 2:0 markierte. "Wir hätten es nicht so spannend machen müssen", sagte Küppers. "Kurz vor der Pause fiel das 1:2 gegen uns, und dann passierte wirklich nicht mehr viel auf dem Platz."

Eine Liga tiefer hat sich Union Nettetal mit einem knappen 3:2-Erfolg gegen Viktoria Anrath auf den dritten Platz vorgespielt. Das Team von Stefan Terporten und Detlef Küchler ging recht früh durch ein Tor von Cora Christians 1:0 in Führung. Doch dann dauerte es bis zur 64. Minute, ehe Lena Wesseling Nettetal 2:0 in Front schoss. Dem Anschlusstreffer ließ Union fast postwendend das 3:1 durch Hiba Awida folgen. Einen weiteren Sieg feierte SuS Schaag. Die Spielerinnen von Tim Spettmann gewannen beim Vorletzten Spfr. Gustorf-Gindorf 3:2. Die Schaager Treffer steuerten Lisa Ortel (2) und Anna Maria Jorißen bei. Der Dülkener FC verlor gegen den 1. FC Mönchengladbach II klar 0:4. Besonders nach dem Wechsel hatte der DFC kaum noch etwas zu bestellen. Trostlos ist es weiter bei Landesliga-Absteiger Fortuna Dilkrath. Auch im siebten Spiel in Folge gab es für die Fortuna eine Niederlage - diesmal mit 0:3 beim OSC Rheinhausen. "Personell geht es inzwischen bei uns", sagte Fortunas Sportchef Stephan Laumen, der für Trainer Heiko van der Velden an der Außenlinie stand. "Wir müssen uns einfach konditionell verbessern. Dann bin ich mir sicher, dass wir auch wieder Punkte holen."

In der Kreisliga verlor der SC Waldniel II beim Vierten Teutonia St. Tönis mit 1:3. Das Tor zum zwischenzeitlichen 1:2 für Waldniel erzielte Sophia Gröne. Beim Dritten Bayer Uerdingen verlor die zweite Garnitur von SuS Schaag mit 3:6. Die Tore zum zwischenzeitlichen 3:3 bis zur Pause für Schaag schossen Lisa Schmitz, Eva Damm und Lena Kox.

(man)