Lokalsport : Kämpgen holt den achten Titel

Der Elfjährige gewann mit Roman Bahr und Laurenz Meies bei den Kreisbestenkämpfen auf den Süchtelner Höhen die 800-Meter-Staffel auf seiner Altersklasse. Zwei Staffel-Siege gingen an den OSC Waldniel.

Leichtathletik Nick Kämpgen vom ASV Süchteln war der Schlussläufer der 800-Meter-Staffel der U12-Jugend bei den Kreisbestenkämpfen im Sportpark Süchtelner Höhen. Der Elfjährige brachte den Staffelstab nach 8:29 Minuten überlegen durchs Ziel vor den Teams der LG Viersen und OSC Waldniel. An diesem Kreistitel für den ASV waren Roman Bahr und Laurenz Meies beteiligt.

"Wir hatten schon so viel Vorsprung, da war für mich der Druck raus, schneller zu laufen", sagte Schlussläufer Kämpgen. Er zählte mal eben durch: "Für mich war es in dieser Saison der achte Kreistitel nach Einzel und Mannschaft im Crosslauf, 800 Meter Freiluft und Halle, 2000 Meter, Dreikampf, 50 Meter Halle und jetzt in der 800-Meter-Staffel."

Schneller angehen

Seit dieser Saison laufen die Schüler statt der 1000 die 800 Meter. "Diese Strecke muss ich viel schneller angehen", sagte der Knirps, der die Kreisbestenliste der Elfjährigen über 800 Meter als Sololäufer mit 2:31,59 Minuten anführt. Er will die 800 Meter später mal unter zwei Minuten laufen. Ihm liegen auch die Langstrecken 2000 Meter (7:08) und fünf Kilometer (19:18).

Der aus der Niederkrüchtener Honschaft Laar stammende Läufer, der beim SV Niederkrüchten angefangen hat, nimmt den Laufsport sehr ernst. Er trainiert jeden Tag. Seine Mutter Martina begleitet ihn dabei mit dem Tretroller. Auch den Dreikampf hält Nick Kämpgen bei. "Ich arbeite weiter an der Grundschnelligkeit", sagt er.

Kurz nach dem Staffellauf übersprang er beim Hochsprung im zweiten Versuch 1,25 Meter. Die 1,28 Meter überflog er gleich im ersten Durchgang. Er und sein Vater Thomas klatschten sich vor Freude ab. Nick Kämpgen lag vier Zentimeter über seiner bisherigen Bestleistung. Zuvor hatte ihm Trainer Tim Penski noch eingewiesen, wie er diese Höhe zu nehmen hatte. Den Wettkampf gewann der ein Jahr älterer Samuel Wireko (LG Viersen) mit 1,40 Metern.

In die Fußstapfen seiner Mutter Sandra Leske (zugleich Trainerin beim ASV Süchteln) tritt Johannes Leske. Der M 12-Schüler holte den Titel im Speerwurf mit 27,62 Metern und die Vizemeisterschaft im Diskuswurf mit 18,82 Metern. Zwei 800-Meter-Staffel-Kreistitel holte der OSC Waldniel in der weiblichen Jugend U 12 und 16.

(off)