1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Jugendspiele ohne Schiedsrichter

Fußball : Jugendspiele ohne Schiedsrichter

Zur neuen Saison gibt es im Fußballkreis Kempen-Krefeld einige Änderungen.

Der Schiedsrichter-Mangel im Fußballkreis Kempen-Krefeld hat Werner Gatz und seine Kollegen zu einer weitreichenden Entscheidung veranlasst. Der Kreis-Geschäftsführer und Vorsitzende des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses teilte den Vereinen mit, dass mit Beginn der Spielzeit 2013/14 bei den Spielen in der Junioren-Kreisklasse bei den B-, C- und D-Junioren keine Schiedsrichter mehr angesetzt werden. Diese und weitere Änderungen greifen ab dem 1. Juli.

Neben dem Schiedsrichter-Mangel ist auch der Aufruf an die Vereine, dass keine Schiedsrichter mehr für einen Lehrgang und Ausübung der Schiedsrichterei gemeldet werden, ein Grund für die Entscheidungen. Dies ist vor allem auch im Bereich der Frauen und Mädchen zu sehen, die zwar alle dem Fußball verbunden sind, aber keine weiblichen Schiedsrichter melden. "Sollte es in Zukunft notwendig sein, Schiedsrichter anzusetzen, so werden die Vereine gebeten, mit den zuständigen Staffelleitern Kontakt aufzunehmen, die sich dann mit den Schiedsrichter-Ansetzern in Verbindung setzen werden", erklärt Gatz.

  • Lokalsport : Weihnachts-Frühstück der Fußball-Schiedsrichter
  • In Anwesenheit des Kreisvorsitzenden Willi Wittman
    Fußball : 100 Jahre Schiedsrichter-Vereinigung
  • Fußball : Vereinigung der Schiedsrichter feiert Jubiläum

Mit Beginn der neuen Saison ändert sich bei den Schiedsrichtern auch der Zuständigkeitsbereich. Sebastian Zander nimmt für das gesamte Kreisgebiet alle Spielansetzungen bei den Junioren und Juniorinnen vor. Nach der erfolgreichen Einführung des elektronischen Spielberichtes in allen Spielklassen wird dieser auch ab dem 1. Juli bei allen Freundschaftsspielen zum Einsatz kommen. Diese Spielberichte werden von den Mitgliedern des Kreis-Fußball-Ausschusses und des Kreis-Jugend-Ausschusses bearbeitet. Somit ist die Erstellung des elektronischen Spielberichtes auch bei Freundschaftsspielen eine Pflichtaufgabe für die Vereine.

Wenn Kreisvereine künftig gegen Vereine aus anderen Kreisen oder Verbänden spielen, sind diese Mannschaften vorher zu informieren, damit diese ebenfalls reagieren können. Betroffen sind natürlich auch Alt-Herren-Mannschaften. Bei Turnieren werden künftig auch nur Schiedsrichter angesetzt, wenn diese bei den zuständigen Stellen beantragt wurden und genehmigt sind. "Der Vorstand des Kreises ist der Meinung, dass nur so ein reibungsloses Arbeiten im Bereich der Senioren und Jugend möglich sein kann", sagt Gatz.

Vor allem geht der Appell an alle Vereine, sich um geeignete Sportkameraden zu bemühen, die sich gerne als Schiedsrichter ausbilden lassen. Sollten keine neuen Schiedsrichter hinzukommen, dürften die Ansetzungen im Bereich der C-Ligen des Kreises künftig auch stark gefährdet sein.

(wi)