HVN-Qualifikation für die Jugend-Handballer aus dem Grenzland beginnt

Jugend-Handball : Handball-Nachwuchs ist gefordert

Am Wochenende starten auch drei A-Jugendteams aus dem Grenzland in die HVN-Qualifikation. Die jüngeren Jahrgänge folgen in den Wochen danach.

Für den heimischen Handball-Nachwuchs wird’s vor der Sommerpause noch mal ernst, denn ab dem Wochenende stehen die Qualifikationsturniere für die höheren Spielklassen auf Verbandsebene an. Die männliche A-Jugend des ASV Süchtelns schaffte bereits den Sprung in die Regionalliga Nordrhein, die anderen Mannschaften kämpften in den vergangenen Wochen auf Kreisebene um einen Platz für die HVN-Qualifikation, wo es jetzt um Startplätze für die Oberliga geht.

Denn Anfang macht am Wochenende der älteste Jahrgang mit den Qualifikationsturnieren. Dazu gehören die männliche A-Jugend des TV Lobberich in Rhede (gegen Rhede, Wülfrath und Remscheid), die weibliche A-Jugend des ASV Süchteln in Voerde (gegen Düsseldorf, Friedrichsfeld, den Wald-Merscheider TV und Erkelenz) und die weibliche A-Jugend des TV Lobberich in Giesenkirchen (gegen den Ohligser TV, Biesel, Grefrath und JSG RTV/TVK).

Am darauffolgenden Wochenende werden die männliche B-Jugend des ASV Süchteln (gegen Korschenbroich, Rhede und Bottrop) und die weibliche B-Jugend des TSV Kaldenkirchen (gegen Schermbeck, Beyeröhde, Korschenbroich und Haan) in das Rennen um einen Oberliga-Startplatz für die kommende Saison einsteigen.

Die letzten offiziellen Turniere finden dann am 29. und 30. Juni statt, dort werden die weibliche (gegen Solingen-Gräfrath, Überruhr, Borken und Biesel) und die männliche C-Jugend des TV Lobberich (gegen Erkelenz, Borken und Duisburg-Süd) antreten. Die Gruppenersten der Turniere qualifizieren sich jeweils sofort für die Oberliga. Gibt es nur fünf Gruppen in der Altersklasse, so sind auch die Gruppenzweiten sofort qualifiziert.

Im Falle von acht Gruppen einer Altersklasse qualifizieren sich die acht Gruppenersten direkt, die Gruppenzweiten haben die Möglichkeit, sich bei einem Entscheidungstunier am 6. oder 7. Juli ebenfalls noch einen Startplatz zu erspielen. Bei den Entscheidungsturnieren qualifizieren sich jeweils die beiden Gruppenersten der jeweiligen Vierergruppe für die Oberliga.

Mehr von RP ONLINE