Hockey: Hockey-Herren aus Viersen feiern Sieg gegen den GHTC

Hockey: Hockey-Herren aus Viersen feiern Sieg gegen den GHTC

Im nachgeholten Nachbarschaftsduell der 1. Hallenhockey-Verbandsliga gewannen die Herren des Viersener THC unter der Woche ihr Heimspiel gegen den Gladbacher HTC mit 5:2. So können die Schützlinge von Spielertrainer Daniel Klingohr mit breiter Brust in das Heimspiel am Sonntag gegen den Crefelder SV gehen. Vorher spielen die Damen ihr Verbandsligaheimspiel, ebenfalls gegen den Crefelder SV

Nach starkem Beginn gegen Gladbach dauerte es knapp 15 Minuten, bis die Viersener in Führung gingen. In der Folge ließen die Viersener etwas nach, behielten aber dennoch die Kontrolle und erzielten so bis zur Halbzeit drei weitere Tore zum 4:0 Halbzeitstand. "In der zweiten Hälfte hatten wir das Spiel jederzeit im Griff, der GTHC hatte bis auf die letzten fünf Minuten kaum Torchancen", sagte Spielertrainer Daniel Klingohr. Nach dem Seitenwechsel erzielten die Hausherren noch einen Treffer, ließen in den Schlussminuten aber auch noch zwei Treffer zum 5:2-Endstand zu. Für das Spiel am Wochenende gegen Krefeld sieht Klingohr seine Spieler gut gewappnet, wenn sie in der Defensive gut stehen und in der Offensive konsequent ihre Chancen nutzen.

"Nach der bitteren 1:2 Niederlage am Sonntag gegen den Moerser TV, müssen wir dieses Spiel gewinnen, um im oberen Tabellensegment zu bleiben", sagt Damentrainer Nils Woters im Hinblick auf die Partie am Sonntag gegen den Crefelder SV. Bei dieser Aufgabe sollen die wiedergenesene Eva Merbecks und Lena Loontiens helfen. Jedenfalls gibt sich Nils Woters kämpferisch und ist überzeugt davon, dass sein Team am Sonntag als Sieger vom Platz gehen wird.

(tost)