1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Heimpremiere: Union Nettetal daheim gegen ETB SW Essen

Fußball : Nettetal vor der Oberliga-Heimpremiere

Im ersten Spiel vor heimischem Publikum in der Fußball-Oberliga bekommt Union Nettetal hohen Besuch. Der Traditionsverein ETB SW Essen ist am Donnerstag zu Gast. Allerdings hat der Aufstiegskandidat zum Auftakt verloren. 

Jubeltage bei Union Nettetal. Eine ganze Saison plus Relegation hatten die Nettetaler Fußballer darauf hingearbeitet, zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die erste Mannschaft in die Oberliga zu bringen. Dem emotionalen Ausbruch nach Aufstieg und gelungener Vorbereitung folgte voriges Wochenende der lange ersehnte Start in die neue Spielklasse. Und das auch noch mit ansehnlichem Resultat. Bei den SF Baumberg, Vierter der Vorsaison, gab es nach einem 0:2 noch ein 2:2. Doch richtig los geht’s gefühlt erst am Donnerstagabend (19.30 Uhr), wenn sich die Union erstmals als Oberligist dem Heimpublikum vorstellt. Und das auch noch gegen einen überaus namhaften Gegner. Am zweiten Spieltag als Teil einer englischen Woche geht’s gegen keinen Geringeren als den Ex-Zweitligisten ETB SW Essen, der wenig überraschend auch zu den ganz heißen Titelkandidaten zählt.

Es könnte also voll werden in der Christian-Rötzel-Kampfbahn, zumal am Donnerstag in der Gegend keine anderen Spiele anstehen. Und wenn den Traditionsverein auch einige Fans aus Essen begleiten würden, wäre das keine Überraschung. Doch bei aller Vorfreude auf die Heimpremiere in neuer sportlicher Umgebung gibt sich Fußball-Abteilungsleiter Dirk Riether mit Blick auf die Rahmenbedingungen gelassen: „Mehr Ordner brauchen wir nicht, das ist ja kein Hochrisikospiel. Und wenn tatsächlich viele Zuschauer kommen, bekommen wir das auch so hin.“ Besondere Aktionen sind wegen des Abendspiels nicht geplant, es ist also alleine an der Nettetaler Mannschaft, für gute Unterhaltung zu sorgen.

Die Voraussetzungen sind jedenfalls nicht schlecht. Denn die auf einigen Positionen gezielt verstärkten Nettetaler haben nach einer Vorbereitung ohne Niederlage auch ihre erste beiden Pflichtspiele nicht verloren. Erst der Sieg im Niederrheinpokal beim ambitionierten Landesligsten FC Kray und dann eben das Unentschieden in Baumberg. Beide Male machte Nettetal Rückstände wett und bewies gute Moral, das Mannschaftsgefüge scheint intakt. „Wir sind auf dem richtigen Weg“, findet Trainer Andreas Schwan. Er ist das Abenteuer Oberliga mit seiner Mannschaft mit viel Respekt vor der starken Konkurrenz angegangen und sieht sich nach dem Saisonauftakt bestätigt. „Diesen Respekt müssen wir in Tugenden umwandeln, nämlich dass wir uns vom ersten Spieltag an gegen die größtenteils deutlich besser aufgestellten Konkurrenten wehren müssen.“, erklärt Schwan. Einen großen Unterschied zur vergangenen Saison hat die Partie gegen Baumberg auch schon zutage gefördert. Fehler werden gnadenlos bestraft. So kam trotz ansonsten guten Auftretens der 0:2-Rückstand zustande. „Wir müssen lernen, von Beginn an noch mehr Spannung und Konzentration aufzubauen.“, betont Schwan.

Gegen die Essener dürfte das ganz besonders angezeigt sein, denn die dürften mit einer ordentlichen Portion Wut im Bauch anreisen. Sie setzten den Saisonstart gegen Aufsteiger SC Velbert daheim am Uhlenkurg mit einer 0:1-Schlappe nämlich mächtig in den Sand. Darin sieht Schwan aber nicht unbedingt einen Nachteil, schließlich müsse ETB kommen, um einen völligen Fehlstart zu vermeiden. „Vielleicht spielt uns das in die Karten.“ Doch unabhängig davon sind die Gäste aufgrund ihres starken Kaders auch für Schwan der Top-Titelkandidat. Besonderes Augenmerk sollte wohl Stürmer Marvin Ellmann gelten, der vergangene Saison in 33 Spielen 32-mal traf. Da wird es Union-Trainer Andreas Schwan sicher freuen, dass Kapitän Martin Stroetges nach einer Gelb-Rot-Sperre wieder zur Verfügung steht und er eine Option mehr im defensiven Mittelfeld hat. Schließlich hätte niemand in Nettetal etwas dagegen, wenn die Jubeltage weitergingen.

Zum Personal Ausfälle: Thobrock (Urlaub); Rückkehrer: Stroetges (Sperre), Keppeler (privat vernidert)