Leichtathletik: Heimische Athleten können in Rheydt überzeugen

Leichtathletik : Heimische Athleten können in Rheydt überzeugen

Beim 33. Pfingstsportfest im Rheydter Grenzlandstadion präsentierten sich die heimischen Leichtathleten von ihrer starken Seite. Allen voran zeigte der aus Niederkrüchten kommende Nick Kämpgen (Jugend U18, LAZ Mönchen-gladbach) ein starkes 800-Meter-Rennen als schnellster Mann in 1:57,68 Minuten. Er holte damit eine weitere Pflichtzeit für eine Teilnahme bei den Deutschen U18-Meisterschaften in Rostock vom 27. bis 29. Juli.

Über 400 Meter zeigten sich der U20-Sieger Lasse Schulz (LG Viersen) in 51,92 Sekunden und der U18-Zweite Felix Weuthen (ASV Süchteln) in 54,37 Sekunden sehr stark, beide erfüllten die A-Norm für die Jugend-Nordrheinmeisterschaften am 8. und 9. Juni in Uerdingen. M14-Schüler Jonas Stockmar (LG Viersen) verbuchte erste Plätze im Hochsprung mit 1,57 Metern und über 80 Meter Hürden in 13,67 Sekunden. Über die Hürden erfüllte er die Norm für die Nordrheinmeisterschaften. Seine Vereinskollegin Thea Douteil (W11) holte gleich drei erste Plätze über 50 Meter in 7,96 Sekunden, über 800 Meter in 2:50,16 Minuten sowie im Ballwurf mit 29 Metern.

Weitere heimische Sieger ASV Süchteln: Kinder M10, 800 m: 1. Otis Weiß 2:56,07. Kinder W10, 50 m: 1. Louisa Tietze. OSC Waldniel: Kinder M12, 800 m: 1. Joel-Etienne Schmitz 2:20,09. Jugend U18, 800 m: 1. Anna Bommes 2:21,12. LG Viersen: Jugend W15, Hochsprung: Jasmin Sandtel 1,48.

(off)
Mehr von RP ONLINE