1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Handbike: Nettebiker veranstalten 24-Stunden-Rennen am Herungerberg

Handbike in Nettetal : 24-Stunden-Rennen für guten Zweck

Die Nettebiker aus der Paracycling-Abteilung des SC Union Nettetal fahren am Wochenende am Herungerberg in Venlo. Sponsoren belohnen dabei jeden gefahrenen Kilometer finanziell.

Auch im Handbikesport sind in Corona-Zeiten neue Ideen gefragt: Die Nettebiker aus der Paracycling-Abteilung des SC Union Nettetal setzen dazu am kommenden Wochenende einen lang gehegten Wunsch in die Tat um. Sie bilden gemeinsam mit Freunden Teams, die ein 24-Stunden-Rennen für den guten Zweck absolvieren. „Wir konnten unsere Athleten nicht nur motivieren, weiter zu trainieren, ohne irgendwelche Wettkämpfe als Ziel zu haben, sondern wir können durch ein Sponsorenrennen auch anderen Menschen helfen. Der positive Effekt dabei ist auch, dass das ganze Team enger zusammen gerückt ist“, sagt der 49-jährige Organisator und Teamchef Stefan Voormans.

Die Teilnehmer sind Freunde der Nettebiker, die regelmäßig an den deren organisierten Veranstaltungen teilgenommen haben. Beispielsweise fällt das Radrennen des SC Nettetal um den „Großen Preis von Nettetal“ in diesem Jahr aus, wo stets ein Handbike-Rennen von nationaler und internationaler Klasse eingebaut war. „Zu unserem jetzigen 24-Stunden-Rennen sind Handbiker mit zahlreichen Titeln und Medaillen bei Paralympics und Weltmeisterschaften dabei“, sagt Voormans.

  • Die Stadt Ratingen fördert grüne Dächer.
    Ratingen : Bürger Union fordert mehr Informationen zur Dachbegrünung
  • Max Kruse.
    Klares Statement vom Verein : Union Berlin verurteilt Rassismus-Vorfall um Kruses Freundin
  • Max Kruse.
    „Macht mich ein bisschen traurig“ : Union-Star Kruse beklagt Rassismus gegen Freundin bei Fan-Party

Die Herausforderung des 24-Stunden-Laufes nehmen sowohl Duos als auch Teams in Angriff, die sich aus mehreren Starterinnen und Startern zusammensetzen. „Wichtig ist, dass ab 18.30 Uhr jeweils ein Handbike pro Team auf der Bahn am Herungerberg im niederländischen Venlo unterwegs ist. Auf dieser 800-Meter-Bahn zählt jede absolvierte Runde. In einem Staffellauf fahren die Handbiker die Kilometer zusammen“, erklärt Voormans.

Um 18 Uhr gibt Marcus Optendrenk am Samstag als Botschafter der Aktion und Mitglied der Verbandsversammlung der euregio rhein-maas-nord, die diese Aktion unterstützt, am Nettetaler Poelvennsee den Startschuss zur Überführungsfahrt ins Stadion Herungerberg. „Die Nettebiker sind zugleich Teil des Handbiketeams Euregio“, sagt Voormans. „Dieses Team von körperbehinderten Sportlern lebt das Motto „Handbiken ohne Grenzen“ bereits seit über fünf Jahren – sowohl die körperlichen als auch die geografischen Grenzen.“

Daher startet das Event auf deutschem Gebiet, die offizielle Zeitnahme erfolgt ab 18.30 Uhr auf der niederländischen Radrennbahn. „Wir verbinden die Herausforderung zugleich mit einem guten Zweck. Sponsoren belohnen jeden gefahrenen Kilometer finanziell“, sagt Voormans. Aus dem Erlös versorgt das Hilfswerk Somedi Nettetal körperlich behinderte Menschen in Indien kostenlos mit Hilfsmitteln. „So lassen sich dort zum Beispiel ein sogenanntes Tricycle-Handbike oder eine Prothese für umgerechnet 50 Euro realisieren, ein Rollstuhl ist bereits für 35 Euro erhältlich. Wir sind für jeden weiteren Sponsor dankbar“, sagt Voormans. Infos unter www.nettebiker.com.