1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Handball-Verbandsliga: Turnerschaft Lürrip gewinnt in letzter Sekunde

Handball-Verbandsliga : TS Lürrip sammelt wichtige Punkte in letzter Sekunde

Aufatmen bei der Turnerschaft Lürrip, die beim 30:29 (15:15) gegen die Turnerschaft St. Tönis zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib holte.

Zwar lagen die Gastgeber immer wieder vorne, konnten sich jedoch nie entscheidend absetzen. In der letzten Sekunde war es Stefan Petralla, der mit einem Dreher von Linksaußen für den umjubelten Siegtreffer sorgte. TSL-Tore: Heitzer (11/5), von der Weyden (6), Schimanski, Nacken (je 4) Pietralla (3), Köllges und Flügel.

Der TV Geistenbeck zieht derweil weiterhin seine Kreise und gewann 31:24 (13:13) gegen den TuS Treudeutsch Lank. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit kehrten die Gastgeber wie verwandelt aus der Pause zurück, agierten mit deutlich mehr Tempo und nutzten nun auch die sich bietenden Chancen konsquent. So zogen sie innerhalb von zehn Minuten entscheidend davon und bauten den Vorsprung gerade in der Schlussphase mehr und mehr aus, als bei den Gästen sichtlich die Kräfte schwanden. TVG-Tore: Bremges (7), Bautz, de la Vega, Reinartz (je 3), Schütte, Hermanns (je 2), D. Meißner und Krücken. Hinzu kommen noch neun Treffer eines Spielers, der nicht genannt werden möchte.

Ohne glänzen zu müssen setzte sich der TSV Kaldenkirchen deutlich 29:19 (12:7) gegen den HC TV Rhede durch, der nun im Besitz der Roten Laterne ist. Nach nervösem Beginn setzten sich die Hausherren ab der 20. Minute mehr und mehr durch und hätten durchaus höher gewinnen, wenn sie die letzten Minuten nicht nachlässiger geworden wären. „Ich bin zufrieden, Hauptsache gewonnen“, sagte Trainer Rüdiger Winter. TSV-Tore: Tötsches (11/6), S. Coenen (6), M. Coenen (3), Schürmanns, König (e 2), Rosati, N.Coenen, Rassmann und Kamps.