Fußball: Gutachten bescheinigt VVV Venlo eine positive Zukunft

Fußball : Gutachten bescheinigt VVV Venlo eine positive Zukunft

Niederländischer Fußball-Zweitligist benötigt aber ein neues Stadion. Lizenz-Unterlagen wurden eingereicht.

In zwei wichtigen Themenfeldern für die Zukunftsfähigkeit des Vereins hat der niederländische Fußball-Zweitligist VVV Venlo Neuigkeiten zu melden. Nämliche in Sachen Finanzen und Stadionpläne. Das renommierte Beratungsunternehmen Hypercube aus Utrecht hat kürzlich einen Report über die Zukunftsperspektiven von VVV vorgestellt. Gemeinsam mit der Stadt Venlo hatte VVV zu Beginn des Jahres Hypercube damit beauftragt, die Perspektive der Grenzstädter im Profi-Fußball aufzuzeigen. Dazu sollte auch ein Konzept für einen Neu- oder Umbau eines geeigneten Stadions erstellt werden.

Hypercube erkennt für VVV eine positive Zukunft. Bedingung dafür ist aber ein Umbau des Seacon Stadion - De Koel oder ein Neubau am Nijmeegseweg im Venloer Norden. "Wir können aktuell noch keine Schlüsse aus dem Report ziehen", sagt VVV-Geschäftsführer Marco Bogers. VVV Venlo wird sich die Zeit für eine intensive Untersuchung und Beratung nehmen. "Genauigkeit ist für uns wichtiger als Schnelligkeit."

Am Mittwoch hat Bogers dem Niederländischen Fußball-Verband (KNVB) die Lizenz-Unterlagen für die im August beginnende Saison in der Jupiler League überreicht und damit eine Auflage des KNVB erfüllt. Zuvor hatte ein Steuerberater diese geprüft und für gut befunden. "Wir haben für die kommende Saison einen leicht unterfinanzierten Etat kalkuliert", sagt Bogers. "Durch Garantien einiger unserer Sponsoren ist der Etat aber abgesichert und wir weisen weiterhin ein positives Eigenkapital auf." Zudem wird der von der Stadt Venlo zur Verfügung gestellte Überbrückungskredit in Höhe von 200.000 Euro bis Ende Juni zurückgezahlt.

(hw)
Mehr von RP ONLINE