Grenzlandteams in die Tischtennis-Saison gestartet

Tischtennis : Waldniels Tischtennis-Herren legen Fehlstart hin

In der NRW-Liga gab’s für die Schwalmtaler beim SC Ochtrup eine 5:9-Niederlage.

In der NRW-Liga sind die Tischtennisspieler des TTC Waldniel mit einer Niederlage in die Saison gestartet. Beim SC Ochtrup, Mitfavorit auf den Meistertitel, verloren die Schwalmtaler mit 5:9. „Das Ergebnis geht sicherlich insgesamt in Ordnung“, sagte TTC-Spieler Michael Poos. „Wenn wir. Besser in den Doppeln gestartet wären, hätten wir sicherlich einen Punkt geholt.“

Waldniel war vergangene Saison die Mannschaft mit der besten Doppelbilanz gewesen. In Ochtrup mussten die drei TTC-Duos ihren Gegnern zum Sieg gratulieren, so dass es gleich 0:3 hieß. Immerhin verkürzten Zhan (3:2 gegen Nagm) und Jörg Evertz, der gegen Christopher Ligocki gewann, auf 2:3. Den nächsten Einzelsieg holte dann aber erst Holger Quade. Sein Sieg gegen Gust markierte den 3:6-Rückstand nach der ersten Einzelrunde. Die letzte Chance auf einen Punktgewinn verpassten dann Zhan und Poos. Beide lagen gegen Ligocki und Michael Hillebrand mit 2:0-Sätzen vorne, verloren dennoch in fünf Sätzen. Die Siege von Jörg Evertz und Tim Schumacher waren damit in der Endabrechnung nur Ergebniskosmetik.

Die Frauen des TTC Dülken haben zum Saisonauftakt in der NRW-Liga auch verloren. Beim TV Dellbrück gab es eine 4:8-Niederlage. „Dennoch sind wir mit dem Auftakt ganz zufrieden“, sagte Kapitänin Renate Seng. „Wir haben einige Spiele knapp verloren, sonst wäre ein Punkt drin gewesen.“ Gleich viermal verlor Dülken jeweils nur mit 2:3. Für die Punkte sorgten Sarah Schmacks (2), Jacqueline Resing und Monika Janißen.

Die Zweitvertretung des ASV Süchteln ist mit einem überraschenden 9:6-Erfolg bei den TTF Rhenania Königshof in die Landesliga-Saison gestartet. Lukas Messer und Boris Zhao gewannen jeweils zwei Einzel. Die restlichen Punkte holten: Doppel (2), Hendrik Messer, Alexander Becher und Benjamin Jakob.