1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Grenzland überzeugt in Vorrunde

Fußball : Grenzland überzeugt in Vorrunde

Gleich fünf heimische Teams schafften den Einzug in die K.o.-Runde. Dülken ließ als Gastgeber den Landesligisten 1. FC Mönchengladbach hinter sich.

In den Vorrunden wären die großen Überraschungen eigentlich ausgeblieben, wenn es da nicht den B-Ligisten Niersia Neersen gegeben hätte. In Gruppe C stand der wie schon bei den Gladbacher Stadtmeisterschaften bärenstark aufspielende Türkiyemspor Mönchengladbach, der alle drei Spiele gewann, schon als Sieger fest. Doch danach war noch alles offen. Der Schwalmtalmeister TSF Bracht stand mit einem Sieg und einer guten Tordifferenz bis wenige Sekunden vor dem Schlussgong des letzten Vorrundenspiels zwischen Niersia Neersen und dem TSV Krefeld-Bockum schon so gut wie sicher im Viertelfinale. Doch dann traf Thomas Köffler, der zuvor im Spiel schon zweimal ins Schwarze getroffen hatte, in der letzten Sekunde zum 5:2 und Bracht war draußen.

Doch das Grenzland präsentierte sich dennoch richtig gut, so dass gleich fünf heimische Mannschaften den Einzug ins Viertelfinale schafften. In der Gruppe A gewann überraschend das Bezirksliga-Schlusslicht TSV Kaldenkirchen vor dem Stadtrivalen Union Nettetal, gegen den die TSVer noch bei den Nettetaler Stadtmeisterschaften vor zwei Wochen unterlegen waren. Diesmal gab es einen 2:1-Sieg gegen den Landesliga-Spitzenclub und einen weiteren Sieg gegen Schafhausen und ein Auftakt-Remis gegen Borussia Oedt. Union reichten die Siege gegen Schafhausen und Oedt, um auch den zweiten Turniertag zu erreichen.

  • Handball : Pokal-Aus für heimische Damenteams
  • Lokalsport : TV Angermund überrascht Favorit Borussia Mönchengladbach
  • Lokalsport : Schnelle heimische Duathleten

Beim erneuten Aufeinandertreffen der drei Erstplatzierten der Viersener Stadtmeisterschaften vor Wochenfrist setzte sich diesmal in der Gruppe B der ASV Süchteln vor dem punktgleichen 1. FC Viersen durch. Im Gegensatz zu den Viersener Titelkämpfen schied der Überraschungsfinalist TDFV Viersen diesmal mit Niederlagen gegen den ASV und den 1. FC Viersen aus. Nur gegen TuRa Brüggen schafften die TDFVer einen Erfolg.

Klaus Ernst, Trainer des Dülkener FC, konnte sein Glück nach der Vorrundengruppe D nicht fassen. Auch der Gastgeber schaffte nach der SpVg. Odenkirchen (drei Siege) mit zwei Erfolgen gegen den VfB Korschenbroich und den 1. FC Mönchengladbach das Viertelfinale. "In dieser sicherlich nicht einfachen Gruppen konnten wir nicht davon ausgehen", sag Klaus Ernst voller Freude.

(man)