1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Leichtathletik: Grenzland-Talente haben gute Medaillenchancen

Leichtathletik : Grenzland-Talente haben gute Medaillenchancen

Starke Trümpfe hat das Grenzland am Wochenende bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften der Jugend U16 in Düsseldorf in der Hand. Es gibt nach den Vorleistungen bei den 14-Jährigen über 800 Meter einen Favoriten auf den Titel. Adrian Helpertz (OSC Waldniel), der als jüngerer Jahrgang schon immer mit tollen Leistungen bei den Älteren bestach, steht für die Nordrheinmeisterschaften mit 2:13,37 Minuten zu Buche. Sein stärkster Widersacher Constantin Carls (ASV Köln) kann nur 2:14,49 Minuten vorweisen.

Anna Bommes (OSC Waldniel) gehört bei den 15-Jährigen über 800 Meter ebenfalls zum engsten Favoritenkreis mit der drittschnellsten Leistung von 2:23,68 Minuten. Henry Krumm (OSC Waldniel) kann über 800 Meter 2:13,59 Minuten vorweisen. Das könnte ihm eine vordere Platzierung einbringen. Christian Rahn (LG Viersen) hat bei den 15-jährigen Hochspringern eine gute Chance vorn zu landen (Vorleistung: 1,72 Meter). Jeremias Lambertz (ASV Süchteln) kann über 60 Meter bei den 14-Jährigen ganz vorn ankommen, wenn er im Bereich seiner Bestzeit von 7,88 Sekunden läuft. Drei der gemeldeten Starter schafften, unter der Acht-Sekunden-Grenze zu bleiben. Gute Aussichten hat er auch im Kugelstoß (11,51 Meter) an vierter Stelle im Nordrhein.

Weitere Teilnehmer, ASV Süchteln, Jugend W14, 60 m Hürden: Layra Tchagandi 10,56. Jugend M15, 60 m: Laurenz Meies 8,34. LAV Bayer Uerdingen/ Dormagen, Jugend W15, 60 m: Lorena Hilscher 8,35. 60 Meter Hürden: Lorena Hilscher 9,66. LG Viersen, Jugend W14, 60 Meter Hürden: Lilian Neuefeind 10,55. OSC Waldniel, Jugend W15, 800 m: Leonie Gudden 2:37,27.

(off)