Lokalsport: Gesucht wird der Amerner Nachfolger

Lokalsport : Gesucht wird der Amerner Nachfolger

Heute Abend beginnt das Vorbereitungsturnier des SC Waldniel. Bis zum Sonntag spielen sechs Teams dort mit.

Seit gut zehn Jahren ist das Vorbereitungsturnier des SC Waldniel nun schon ein fester Bestandteil für viele Mannschaften in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Eingebettet zwischen den Summer-Cup in Amern und den Brüggener Burgpokal, kämpfen ab heute gleich ein halbes Dutzend Mannschaften um die Nachfolge des Vorjahressiegers VSF Amern. Zwei Mannschaften aus dem Mönchengladbacher Stadtgebiet nehmen zum ersten Mal teil und sorgen somit wieder für frischen Wind in der Veranstaltung.

Aufgeteilt in zwei Dreiergruppen kämpfen neben vier Bezirksligateams auch zwei A-Ligisten um den Turniersieg im Dr. Ernst van Aaken-Stadion. Zum Auftakt treffen in der Gruppe mit den TSF Bracht, der DJK Fortuna Dilkrath und der DJK/VfL Giesenkirchen gleich drei Mannschaften aufeinander, die nach vielen Jahren auch in der Meisterschaft wieder aufeinander treffen.

Einen Tag später trifft die erste Mannschaft des Ausrichters in der von der Papierform etwas einfacheren Gruppe auf die eine Klasse tiefer beheimateten A-Ligisten aus Dülken und Neuwerk. Allerdings dürfte der Leistungsunterschied nicht wirklich ins Gewicht fallen, schließlich waren die Neuwerker noch in der vergangenen Saison in der Bezirksliga aktiv, und Dülken wusste unter der Leitung von Klaus Ernst in der zweiten Saisonhälfte durchweg zu überzeugen.

Gespielt wird an beiden Tagen jeweils ab 18:30 Uhr, wobei die Mannschaften jeweils lediglich eine Halbzeit in den Duellen absolvieren, bevor es am Sonntag in den Platzierungsspielen über die volle Distanz von 90 Minuten geht. Dann fällt der Startschuss um 13 Uhr mit dem Spiel um Rang fünf, in dem die beiden drittplatzierten Teams aus den Vorrundengruppen aufeinander treffen. Weiter geht es im zwei-Stunden-Rhythmus, so dass der Beginn des Endspiels gegen 17 Uhr geplant ist.

Und wem drei Turniertage noch nicht genug sind, der kommt sicher auch beim Turnier der Reservemannschaften voll auf seine Kosten, schließlich messen sich am Samstag ab 13 Uhr ebenfalls sechs Mannschaften in zwei Gruppen ( wobei die Spielzeit in der Vorrunde pro Partie auf 30 Minuten begrenzt ist), von denen die Zweitvertretung des SC Waldniel als A-Ligist das ranghöchste Team stellt.

(fafr)
Mehr von RP ONLINE