Gerd Houben von TuRa Brüggen durch Fußballkreis Kempen/Krefeld ausgezeichnet

Unsere Ehrenamtler : Ein Länderspielbesuch als Dank für unermüdlichen Einsatz

Gerd Houben hilft bei TuRa Brüggen, wo er nur kann. Der Fußballkreis Kempen/Krefeld würdigte das mit der Verleihung des DFB-Ehrenamtspreises.

(off) Gerd Houben ist vom Fußballkreis Kempen/Krefeld eine besonders geehrt worden. Der 56-Jährige ist Ehrenamtspreisträger des Deutschen Fußballverbandes (DFB). „Das war für mich eine besondere Überraschung, mit der ich nie und nimmer gerechnet habe“, sagt Gerd Houben, seit zehn Mitglied bei TuRa Brüggen. Jürgen Kreyer, Vizepräsident des Fußballverbandes Niederrhein, würdigt seine Leistung bei der 4. Team-Cross-Challenge am Sonntag im Sportzentrum Vennberg. Gerd Houben hat auch für diese Veranstaltung spezielle Hindernisse gebaut.

Der DFB-Ehrenamtspreis wurde in diesem Jahr zum 21. Mal vergeben. In der Liste der 20 bisherigen Preisträger im Kreis finden sich mit Hans-Willi Cüsters (1998), Karl-Heinz Pollozek (2001) und Bernd Roesges (2006) drei weitere TuRaner wieder. Den Einsatz von Gerd Houben bewertete die Jury als ganz besonders, so dass er nicht nur auf Kreiseben geehrt wird, sondern zudem auch in den „Club 100“ des DFB berufen wurde. In den „Club 100“ werden die 100 Ehrenamtlichen berufen, die auf Ebene des DFB in den Jahren 2016 bis 2018 die herausragende Leistungen erbracht haben. In diesem Zusammenhang steht noch ein besonderes Ereignis bevor: Gerd Houben und seine Ehefrau Anita, die sich ebenfalls bei den TuRa-Veranstaltungen engagiert, freuen sich über die Teilnahme an der zentralen Ehrungsveranstaltung beim Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft im September in Hamburg in der EM-Qualifikation gegen die Niederlande.

Houbens ehrenamtlicher Einsatz bei TuRa Brüggen reicht über den Mädchen- und Frauenfußball über den Bau des neuen Sportparks bis hin zu zahlreichen weiteren Aktivitäten wie etwa im Rahmen der Jugendsportwoche, beim Burgpokal-Turnier, bei den Hallenturnieren der Jugend. Seine Art ist es, eher im Hintergrund zu arbeiten. Wenn andere beispielsweise bei den von ihm mitgestalteten Turnierveranstaltungen bei Ansprachen oder Siegerehrungen im Fokus der Öffentlichkeit stehen, dann ist Gerd Houben schon auf der Platzanlage oder in der Sporthalle unterwegs, um den nächsten Turniertag vorzubereiten. Und wenn seine Mannschaften noch den Punktgewinn oder den Sieg feiern, dann kümmert sich Gerd Houben um das Material und bereitet schon den nächsten Spieltag vor.

Dazu gehörten für den bei der Gemeinde beim Bauhof der Burggemeinde beschäftigten Gerd Houben auch die Renovierung der Platzwartwohnung und des Vereinsheims „Goleo“ sowie die Verwirklichung des Projekts „Innogy Sportpark Vennberg“ als besondere Höhepunkte seiner ehrenamtlichen Tätigkeit. Zudem unterstützt er seine 22 Jahre alte Tochter Laura, die aus der Nachwuchsarbeit von TuRa Brüggen hervorgegangen ist. Inzwischen hat es sie allerdings in die Ferne gezogen. Sie spielt für die Reserve des Profiklubs Bayer Leverkusen in der Mittelrheinliga.

Mehr von RP ONLINE