Fußball: Gastgeber Amern überzeugt zum Auftakt des Summer-Cups

Fußball : Gastgeber Amern überzeugt zum Auftakt des Summer-Cups

Die VSF-Kicker zogen souverän als Gruppensieger ins Halbfinale ein. Brüggen, Lürrip und Dilkrath stehen auch in der Vorschlussrunde.

Der Favorit ist auf Kurs. Ganz souverän haben die Landesliga-Fußballer der VSF Amern die Gruppenphase ihres eigenen Vorbereitungsturniers Summer-Cup überstanden und mit neun Punkten aus drei Spielen das Halbfinale erreicht - der fünfte Erfolg in Serie beim eigenen Turnier ist so noch ganzes Stück wahrscheinlicher geworden.

In der Vorrundengruppe A überzeugten die Gastgeber vor allem in der Defensive und ließen in allen Partien über je 45 Minuten kein einziges Gegentor zu. Schon nach den ersten beiden Spielen gegen die Bezirksligisten TuRa Brüggen (1:0) und SG Kaarst (2:0) zeigte sich Amerns Trainer Willi Kehrberg mit den Auftritten seiner Mannschaft weitestgehend zufrieden. "Gegen Brüggen haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht und hochverdient gewonnen", analysierte Kehrberg. In der Begegnung gegen Kaarst lief es dann zu Beginn nicht ganz so gut, doch nachdem Neuzugang Christopher Hermes in der Mitte des Spiels seinen ersten Treffer im Amerner Trikot markierte, bekamen die Hausherren die Partie besser in den Griff. Ins Halbfinale haben es auch die Brüggener geschafft, und das trotz der Auftakt-Niederlage gegen Amern und einer darauffolgenden Nullnummer gegen den 1. FC Mönchengladbach II, wo TuRa viele gute Chancen ungenutzt ließ. In der abschließenden Begegnung gegen Kaarst gab es dann aber nach Toren von den beiden Neuzugängen Ahmet Sinan Ilhan und Niklas Schmitz sowie einem Treffer von Max Haese den zwingend notwendigen Sieg, um in der Tabelle noch an der SG vorbeizuziehen.

Am gestrigen Sonntag sicherte sich in Gestalt von Fortuna Dilkrath in der Gruppe B auch die dritte Grenzland-Mannschaft beim Summer-Cup ein Ticket für das Halbfinale. Die Mannschaft von Trainer Fabian Wiegers marschierte mit dem Bezirksliga-Kollegen SV Lürrip im Gleichschritt durch die Gruppenphase, denn beide Teams entschieden ihre ersten Partien gegen den Kevelaerer SV und Victoria Mennrath jeweils für sich. Im Kampf um den Gruppensieg setzte sich Lürrip dann verdient mit 2:1 gegen die Dilkrather durch. "Wir haben es heute gut gemacht und sind insgesamt zufrieden. Vor allem das Spiel gegen Mennrath war klasse" freute sich Fabian Wiegers.

Mit dem bisherigen Verlauf des Turniers zeigen sich die Amerner Verantwortlichen zufrieden, wären da nicht die technischen Probleme, die es noch an der Flutlicht-Anlage des neuen Kunstrasenplatzes gibt. Sie zwingen die VSF dazu, die beiden Halbfinalpartien nicht wie geplant an einem, sondern nun an zwei Tagen austragen zu müssen. Morgen trifft nun TuRa Brüggen auf den SV Lürrip, am Mittwoch kommt es dann zum Derby zwischen dem Gastgeber aus Amern und Fortuna Dilkrath. Beide Spiele werden um 19 Uhr beginnen. Am Turnierplan des Summer-Cups der Kreisligisten ändert sich derweil nichts - sowohl am heutigen Montag, als auch am Donnerstagabend wird die Gruppenphase jeweils ab 18.30 Uhr über die Bühne gehen.

(vdb)
Mehr von RP ONLINE