Fußballer von TIV Nettetal vor der Meisterfeier

Fußball : TIV-Fußballer sorgen auch in der Türkei für Aufmerksamkeit

Türkische Medien berichteten über die unglaubliche Serie des B-Liga-Meisters aus Nettetal. Die Aufstiegsfeier geht erst am Samstag über die Bühne.

Das Ende der Fußballsaison liegt zwar schon etwas zurück, doch beim B-Liga-Meister TIV Nettetal steigt erst am Samstagabend auf der Anlage in Lobberich die Riesen-Aufstiegsfete. Doch nicht nur den lang ersehnten Aufstieg in die Kreisliga A wird gebührend gefeiert, auch eine bundesweit wohl einmalige Serie mit saisonübergreifend 56 Spielen in Folge ohne Niederlag. „Darauf sind wir natürlich riesig stolz“, sagt Trainer Deniz Metin. „Unsere Serie hat nicht nur hierzulande für Aufmerksamkeit gesorgt, auch eine türkische Zeitung und das türkische Fernsehen hat über uns berichtet. Das war eine ganz besondere Ehre für uns.“

Doch auf den Lorbeeren wollen sich die TIV-Fußballer freilich nicht ausruhen. Anfang Juli hat Trainer Deniz Metin das erste Training für die neue Saison festgesetzt. „Wir werden zwei bis drei Einheiten pro Woche machen, mit zahlreichen Testspielen“, so Metin. „Schließlich wird die Kreisliga A für uns kein Selbstläufer werden, darauf wollen wir vorbereitet sein.“ Und die neue Konkurrenz in der Liga weiß natürlich auch, dass TIV Nettetal seit dem 8. Oktober 2017 ungeschlagen ist. Dass die Serie irgendwann endet, wissen die Nettetaler, sind aber vorbereitet: „Und wenn wir mal geschlagen werden sollten, starten wir eben die nächste Serie.“

Personell hat sich beim Aufsteiger schon einiges getan. Torwart Christian Sprenger ist nach Brüggen umgezogen und steht künftig im Tor des B-Ligisten DJK Oberkrüchten. Salih Keskin zieht künftig das Dress des Landesliga-Aufsteigers VfL Giesenkirchen an, da er nach Mönchengladbach umgezogen ist und gerne einmal höher spielen wollte. Metin: „Aber beide haben schon signalisiert, dass sie vielleicht noch einmal zu uns zurückkommen wollen.“

Aber neben dem Stamm des Aufsteigersteams vermeldet TIV auch einige Neuzugänge. So wechselt Dennis Hoffmann vom Bezirksligisten SSV Grefrath zurück nach Nettetal. Aus Schaag kommt Semih Ergin, der vor seinem Wechsel nach Schaag beim Oberligisten VfR Fischeln gespielt hat. Atakan Özel ist nach seinem einjährigen Praktikum in Südkorea wieder zurück bei TIV. Enes Güzel kommt vom TVAS Viersen. „Einen neuen Torwart werden wir spätestens nächste Woche vermelden können“, so Metin.

Ein Trainingslager, das die TIV-Kicker fast jährlich abhalten, klappt dieses Jahr nicht, es findet erst im nächsten April statt. „Dann geht’s in die Türkei in ein tolles Hotel mit entsprechenden Trainingsmöglichkeiten“, so Deniz Metin. „Darauf freuen wir uns auch schon alle. Aber erst einmal wird am Samstag der Aufstieg richtig gefeiert.“

Mehr von RP ONLINE