1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Tsv Kaldenkirchen: Fußballer schwelgen bei Nostalgiespiel in Erinnerungen

Tsv Kaldenkirchen : Fußballer schwelgen bei Nostalgiespiel in Erinnerungen

Anlass war das 25-jährige Bestehen der Ü 50-Fußaller des TSV Kaldenkirchen. Das Nostalgiespiel Blau gegen Weiß, das Wolfgang Schmitz barfuß auf dem Kunstrasen souverän leitete, endete 3:1 für Blau durch Tore von Rainer Goltz (2) und Gregor Münter. Den Gegentreffer beim Stand von 2:0 erzielte Bernhard Müller, der einen Elfmeter verwandelte. Auf dem Feld standen einige Spieler, die älter als 80 Jahre alt sind.

Anlass war das 25-jährige Bestehen der Ü 50-Fußaller des TSV Kaldenkirchen. Das Nostalgiespiel Blau gegen Weiß, das Wolfgang Schmitz barfuß auf dem Kunstrasen souverän leitete, endete 3:1 für Blau durch Tore von Rainer Goltz (2) und Gregor Münter. Den Gegentreffer beim Stand von 2:0 erzielte Bernhard Müller, der einen Elfmeter verwandelte. Auf dem Feld standen einige Spieler, die älter als 80 Jahre alt sind.

Zum Einsatz kamen Horst Bahrs, Martin Buscher, Friedrich Brix, Dietmar Coenen, Ralf Engbrocks, Heinz-Gerd Färvers, Arno Girke, Rainer Goltz, Günter Hainke, Michael Heines, Georg Hendrix, Karl Hörnschemeyer, Heinz-Theo Janßen, Kurt Kall, Thomas Lintjens, Bernhard Müller, Gregor Münter, Michael Mürmanns, Josef Porst, Hans und Heinz-Willi Schmitz, Lothar Schmitz-von Wussow, Dieter Scholten, Heinz Schümers, Engelbert und Heinz Thelen, Gerd Zenses.

Als Betreuer fungierten Josec "Coco" Curvers und Peter Ropertz. Gemanagt hatte die Partie Engelbert Thelen, der den Initiator der Gründung, Heinz-Gerd Färvers, und die beiden Vorsitzenden Martin Buscher und Heinz Thelen um ein Statement bat. Martin Buscher erinnerte sich an klangvolle Namen aus Bezirks- und Landesligazeiten. Er nannte Willi Verhaegh und Günter Jansen.

  • Trainer Björn Pistel mit seiner Kämpferin
    Taekwondo-Kämpferin Madeline Folgmann : Kleine Schritte für große Ziele
  • Ulrike Wefers im Einsatz für die
    Leichtathletik LG Mönchengladbach : Wefers ist auch in der zweiten Sportkarriere Spitze
  • Einen der sieben Saisonsiege erzielte Union
    Hinrundenfazit SC Union Nettetal : Es hätte kaum besser laufen können

Heinz Thelen signalisierte, er werde "wohl noch ein Jahr dran hängen". Heinz Gerd Färvers erinnerte an die Gründungsbesprechung im "Haus Galgenvenn". Man sei daran interessiert gewesen, dass Spieler, die schon in der Jugend gemeinsam gespielt hätten, auch nach einer Zeit der Zugehörigkeit zur ersten oder zweiten Altherren-Mannschaft noch ein paar Jahre in einer Fußballmannschaft gemeinsam spielen könnten. Fußballabteilungsleiter (seit 34 Jahren in unterschiedlichen Ämtern dabei) Josef Curvers kündigte im Laufe der Veranstaltung an, am Samstag, 12.

September um 15 Uhr, werde ein Alt Stars Team von Fortuna Düsseldorf in Kaldenkirchen aus Anlass des vierzigjährigen Bestehens der zweiten Altherren-Mannschaft antreten. Abends geht es dann zum Oktoberfest.

(sa)