1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Fußball: Wechsel von Leon Falter (ASV Süchteln) zum SC Union Nettetal sorgt für Unmut

Fußball : Spielerwechsel sorgt für Unstimmigkeiten

Leon Falter vom ASV Süchteln verstärkt künftig den Oberligisten SC Union Nettetal – sehr zum Unmut seines jetzigen Vereins, den einige Abläufe bei diesem Wechsel gestört haben.

Von Heiko van der Velden

Derzeit ruht der Ball aufgrund der behördlichen Verfügung im gesamten Fußballverband Niederrhein, dennoch arbeiten die Vereine im Hintergrund an der Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Frühestens am Wochenende 23./24. Januar soll planmäßig wieder um Punkte gespielt werden. Personell wird es dann beim SC Union Nettetal einige Veränderungen innerhalb des Kaders geben.

Denn Max Krause, Philipp Spickenbaum und Henri Tophoven stehen Trainer Andreas Schwan vorerst nicht mehr zur Verfügung. Die drei USA-Studenten kehren im Januar an ihre jeweiligen Universitätsstandorte zurück, um sich dort auf die anstehende Saison vorzubereiten. Dementsprechend bestand für die Verantwortlichen des Oberligisten dringender Handlungsbedarf – zumal Gero Wolters und Hendrik Rouland verletzungsbedingt noch kein Pflichtspiel für die Mannschaft bestreiten konnten. Und Abwehrspieler Florian Wolters wird nach seiner Roten Karte im Spiel beim VfB Hilden dem Team in den ersten Spielen im neuen Jahr auch fehlen.

Mit U19-Spieler Jan Poehler konnte Union eine vakante Offensivposition aus den eigenen Reihen neu besetzen. „Wir möchten unseren Nachwuchstalenten die Chance geben, sich ganz oben zu zeigen. Jan steht schon länger im Fokus und hat das Potenzial für die Erste. Daher soll er sich jetzt bei uns weiterentwickeln. Es ist aber auch ein Zeichen an andere talentierte Jungs, dass die Türe nach oben offen und die Perspektive im Verein gut ist“, sagt Cheftrainer Schwan.

Als externen Neuzugang freut sich die Mannschaft zukünftig auf die Dienste von Leon Falter, der bereits bis zur C-Jugend an der Christian-Roetzel-Kampfbahn spielte. Die vergangenen fünf Jahre war Falter für den ASV Süchten aktiv, bei dem er im Sommer in sein erstes Seniorenjahr ging. In sieben Spielen erzielte er dabei bereits stolze acht Treffer für den Landesligisten und ist somit ein Garant des dortigen Erfolges in der aktuellen Spielzeit.

In Süchteln sorgt der Wechsel allerdings für etwas Unmut – vor allem das Zustandekommen. „Ich habe selber einige Jahre in Nettetal gespielt und hätte mir gewünscht, dass mich Dirk Riether vorher persönlich kontaktiert hätte. Stattdessen wurde über unseren Geschäftsführer Hans Mair versucht, die Ablösemodalitäten zu klären. Wir haben Leon die ganzen Jahre bei uns ausgebildet. Einen Spieler mit seinen Qualitäten eist man nicht in der Winterpause los“, sagt Süchtelns Sportlicher Leiter Torsten Trautmann.

Von Seiten des SC Union Nettetal bestätigt allerdings Abteilungsleiter Dirk Riether, dass alles sauber über die Bühne gelaufen ist. „Leon wollte zuerst selber mit dem abgebenden Verein sprechen. Er hat dann letzte Woche seinen Trainer informiert und seinen Wechselwunsch geäußert. Anschließend haben wir uns mit Hans Mair in Verbindung gesetzt, mit dem wir in den letzten Jahren alle Transfers untereinander abgewickelt habe“, sagt Riether, der weiter ergänzt: „Wir freuen uns, dass Leon den nächsten Schritt in seiner Entwicklung bei uns machen möchte. Er passt perfekt in unser Anforderungsprofil und kennt auch schon einige im Team. In seinem ersten Seniorenjahr hat er bisher nicht nur aufgrund seiner Tore mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht.“