Fußball: SuS Schaag besiegt SC Niederkrüchten und bleibt an TSF Bracht dran

1:0-Erfolg gegen Niederkrüchten : Schaag bleibt nach Sieg im Topspiel erster Verfolger

Mit dem knappen 1:0-Sieg im Verfolgerduell gegen den SC Niederkrüchten hat SuS Schaag den zweiten Tabellenplatz der Kreisliga B verteidigt. Doch auch der unterlegene SC gibt im Aufstiegsrennen noch nicht auf.

Schaag verteidigte nicht nur den zweiten Tabellenrang, es hielt auch – mit einem Spiel weniger auf dem Konto – den Abstand auf Spitzenreiter TSF Bracht. „Wir hatten einen wirklich holprigen Start“, gesteht Schaags Trainer Rainer Bruse, der in dieser Saison gerne seinen Dreijahresplan mit dem Aufstieg in die A-Liga verwirklichen möchte. „Einige Spieler haben nicht das gezeigt, was sie können. Dann hatten wir einige Verletzte, so dass es bisher wirklich nicht so rund lief wie gewünscht.“

Doch mit dem Erfolg gegen Niederkrüchten ist Schaag weiter der ernsthafteste Verfolger von Bracht. „Einigen Spielern merkt man immer noch an, dass sie den Triumphzug von TIV Nettetal im letzten Jahr und nur der Vizemeisterschaft noch immer nicht richtig verdaut haben“, sagt Bruse. Natürlich möchten die Schaager am Ende der Saison ganz vorne stehen. „Aber je nachdem, was von der Bezirksliga runter kommt, kann es in dieser Saison so kommen, dass auch der Zweite mit einem Sieg in der Relegation den Sprung nach oben schaffen kann.“

Obwohl der Abstand zum Ersten nach der Niederlage gegen Schaag für den SC Niederkrüchten schon auf sieben Punkte angestiegen ist, ist das Team von Alex Deuss noch längst nicht aus dem Aufstiegsrennen. Denn wenn die Krüchtener noch einmal solch eine Traumserie wie zum Saisonstart – sechs Siege in Folge – hinlegen, könnte der Kampf um die Spitze wieder mehr als nur spannend werden. „Wir haben noch sechs Spiele bis zur Winterpause“, sagt Krüchtens Trainer. „Und wir wollen gerne noch einmal eine kleine Serie hinlegen, so dass wir an Bracht dran bleiben.“

Mehr von RP ONLINE