1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Fußball-Oberliga: Union Nettetal punktet nach zweimaligem Rückstand

Fußball : Nettetal punktet nach zweimaligem Rückstand

Der SC Union Nettetal spielt in der Oberliga 2:2 gegen Monheim. Der 1. FC Mönchengladbach verliert dagegen auch im vierten Saisonspiel.

Der SC Union Nettetal bleibt auf heimischen Boden weiter ungeschlagen. Im Flutlichtspiel am Donnerstagabend erreichte die Mannschaft von Trainer Andreas Schwan ein achtbares 2:2 (1:2)-Unentschieden gegen den letztjährigen Tabellenzweiten 1. FC Monheim. Der Start in die Partie hätte allerdings besser für den SCU laufen können.

Benjamin Schütz (7.) ließ die Gäste nämlich gleich zu Beginn jubeln und traf zum 1:0 für den Aufstiegsanwärter. Doch der SCU zeigte sich davon keinesfalls geschockt und hatte einige Minuten später bereits die passende Antwort parat. Im Mittelfeld sah Joel Mangano auf der rechten Seite Drilon Istrefi (20.), der im Sechzehner seinen Gegenspieler einmal aussteigen ließ und aus spitzen Winkel zum verdienten 1:1-Ausgleich traf.

In den Schlusssekunden des erste Durchgangs war es ausgerechnet Ex-Unioner Dimitrios Touratzidis (45.) der nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld per Kopf zur erneuten Führung der Monheimer traf. Dabei war SCU dem 2:1 näher als die Gäste aus Monheim. Die Hausherren schüttelten sich in der Halbzeitpause einmal kräftig und kamen mutig aus der Kabine, erspielten sich immer wieder gute Torchancen. Eine davon nutzte im Schlussabschnitt schließlich Florian Wolters (80.) zum vielumjubelten 2:2. Nach einer Ecke Leonard Lekajs stand der Abwehrspieler am langen Pfosten goldrichtig und brachte den Ball aus kurzer Distanz im Tor unter.

„Wir sahen bei beiden Gegentoren nicht gut aus, haben es dann allerdings geschafft, die passende Antwort zu geben. Wir haben in der zweiten Halbzeit alles rausgehauen und sind verdient zum Ausgleich gekommen. Die Anzahl der Torchancen gegen eine Spitzenmannschaft wie Monheim ist aller Ehren wert. Wir freuen uns heute riesig über diesen Punkt, der am Ende noch einmal ganz viel wert sein kann“, sagte ein zufriedener Union-Coach Andreas Schwan.

Durch den Punktgewinn hat die Mannschaft nun bereits vier Zähler auf der Habenseite. Zum Vergleich: Zum gleichen Zeitpunkt in der Vorsaison lag die Punkteausbeute noch bei null Zählern. Am morgigen Sonntag geht die Reise dann zum verlustpunktfreien Team der TVD Velbert.

Derweil kassierte der 1. FC Mönchengladbach bei Mitaufsteiger FSV Duisburg bereits die vierte Saisonniederlage und verlor am Ende hauchdünn 1:2 (0:1). Es war das erste Spiel nach dem Trainerwechsel. Neu-Trainer Stefan Laucke stellte das Team dabei auf einigen Positionen um. Im Tor der Westender stand erstmals in dieser Spielzeit Olcay Türkoglu. Kaies Alaisame, der eigentlich noch für die A-Jugend spielberechtigt ist, feierte sein Debüt in der Oberliga und kam über die volle Distanz zum Einsatz. Zudem kam gegen Spielende auch Ilia Sokolov zu seinen ersten Einsatzminuten für die Mannschaft.

Lange hatte es in Duisburg nach einem Auswärtssieg für den 1. FC ausgesehen, da Ibrahim Arbag (16.) nach einer guten Viertelstunde das 1:0 für die Gäste erzielte. Zwei späte Gegentore in der Schlussphase besiegelten dann allerdings die erneute Niederlage. Zuerst traf FSV-Spieler Meik Kuta (76.) zum 1:1-Ausgleich. Wenig später stellte Nermin Badnjevic (82.) mit seinem Tor das Spiel völlig auf den Kopf. Die Leistung dürfte allerdings Mut machen, um schon bald die ersten Saisonpunkte zu holen. Die nächste Chance hat das Laucke-Team am kommenden Sonntag im Heimduell gegen den SC Velbert.