Auch Geraets und Götte kommen Lekaij geht vom 1. FC Mönchengladbach zu Union Nettetal

Mönchengladbach · Marcel Schulz, Pascal Schellhammer, Ben Venhaus und Gero Wolters hatten sich schon vorher zum Wechsel aus dem Gladbacher Westend in die Seenstadt entschieden. Jetzt folgt Leonard Lekaj. Außerdem kommen die U19-Spieler Jannick Geraets und Niklas Götte.

 Leonard Lekaj.

Leonard Lekaj.

Foto: FuPa

Der abstiegsbedrohte Oberligist SC Union Nettetal bastelt auch in der Corona-Zwangspause weiter eifrig am Kader für die neue Saison. Dabei spielen vor allem Spieler des Landesligisten 1. FC Mönchengladbach eine Rolle. Kurz vor Ostern gab Fußball-Chef Dirk Riether drei Neuzugänge bekannt, von denen einer vom 1. FC kommt: Leonard Lekaj. Außerdem holt Union Jannick Geraets vom KFC Uerdingen und Niklas Götte vom VfR Fischeln.

„Leo war einer unserer Wunschspieler, da wir in unserem jungen Team auch Erfahrung brauchen, die er mitbringt. Er möchte seine Führungsqualitäten bei uns einbringen. Er ist mit seinen 29 Jahren ein gestandener Landesliga-Spieler und hat unser Trainerteam nicht nur durch seine starken Leistungen als Außenverteidiger, sondern auch seine Präsenz auf dem Platz überzeugt", sagt Unions Teammanager Khaled Daftari.

Geraets und Götte sind noch U19-Spieler. „Wir kennen beide schon lange und haben sie in ihrer Entwicklung beobachtet. Daher glauben wir, dass sie in unserem neuen Team eine gute Rolle spielen können und sich zugleich weiterentwickeln", sagt Nettetals Trainer Andreas Schwan.

Geraets ist in Fischeln als A-Jugendlicher in dieser Saison bereits Stammspieler in der Landesliga, wo er auch drei Treffer erzielen konnte. Der Linksfuß soll bei Union die offensive Außenbahn verstärken. Unions Trainer Andreas Schwan trainierte Geraets bereits am DFB-Stützpunkt Schiefbahn.

Götte spielte bei KFC in der Niederrheinliga. Der Außenverteidiger, der aus Netteltal kommt, wurde in seiner Jugend unter anderem in den Nachwuchsleistungszentren von Borussia Mönchengladbach und Rot-Weiß Oberhausen ausgebildet. In der B-Jugend spielte er bereits für Union.

„Wir wollen altersmäßig eine gute Mischung im Team haben. Daher setzen wir auch in der neuen Saison den Weg fort und integrieren talentierte U19-Jungs in die Erste Mannschaft. Niklas Thobrock, Hendrik Rouland und Luca Esposito haben bewiesen, dass die Jungs trotz ihres jungen Alters eine gute Rolle spielen können. Zudem kommen in den nächsten Jahren einige gute Eigengewächse raus, denen wir bei uns im Verein eine optimale Perspektive bieten können", sagt Union-Abteilungsleiter Dirk Riether.