1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball-Landesliga: 1. FC Viersen visiert den zweiten Tabellenplatz an

Endspurt in der Landesliga : 1. FC Viersen visiert den zweiten Tabellenplatz an

Im Endspurt der Landesliga geht es für den 1. FC Viersen noch um die Vizemeisterschaft. Außerdem hat der Verein einen neuen Spieler für die kommende Saison verpflichtet – weitere sollen folgen.

Trainer Kemal Kuc kehrt am Wochenende wieder zurück auf die Trainerbank beim 1. FC Viersen. Die 1:3-Niederlage am vergangenen Wochenende bei der Holzheimer SG verpasste der Fußballlehrer: Es gab dafür allerdings einen freudigen Grund – Kuc wurde zum zweiten Mal Vater. Vertreten wurde er beim Spiel von Co-Trainer Dominik Pasculli.

Derweil sehnt Kuc das Saisonende entgegen. Personell plagen ihn  weiterhin arge Probleme. In Holzheim beorderten die Viersener ihren Reserve-Spieler Adel Hanifa erneut in die Startformation. Im weiteren Verlauf des Spiels wurde mit Mustafa Sala ein weiterer Spieler der zweiten Mannschaft eingesetzt. Zudem nahmen mit Nathan Dibazingila und Younes Fiers zwei A-Jugendliche auf der Bank Platz. Für Harun Ünlü ist die Saison nach seiner Hüft-OP zudem beendet. „Im Moment haben wir nur 13 bis 14 Spieler zur Verfügung. Wir wollen die Saison aber natürlich vernünftig zu Ende spielen und das Maximum herausholen“, erklärt Kuc.

Am Sonntag tritt er mit seiner Mannschaft um 15 Uhr nun gegen den Rather SV an. Für die Viersener ist es das vorletzte Heimspiel der laufenden Spielzeit. Für die Mannschaft geht es noch darum, den zweiten Tabellenplatz zu erreichen. Der Rückstand auf den SC Kapellen-Erft beträgt dabei nur drei Punkte.

  • Das Materborner Meisterteam – stehend von
    Großer Erfolg vor 40 Jahren : Zwei Glücksfälle und ein Aufstieg
  • Holger Tripp gehört der Kommission Spielbetreb
    Neue Hoffnung : VfL Tönisberg kämpft in der Relegation um Klassenerhalt
  • Defensivspieler Joshua Schneider will mit der
    Fußball-Landesliga : VfB 03 Hilden II will sich rehabilitieren

„Der Rather SV ist eine gute Mannschaft. Wir wollen ein gutes Spiel machen. Es ist natürlich schwer, jetzt die Motivation zu halten, wenn man weiß, dass es nicht mehr viel weiter nach oben geht. Trotzdem werden die Spieler alles versuchen“, sagt Kuc.

Bereits in der vergangenen Woche konnten die Verantwortlichen mit Maximilian Pryk einen weiteren Neuzugang für die Saison 2022/23 präsentieren. Der langgewachsene Innenverteidiger wechselt aus der Bezirksliga vom SV Straelen II an den Hohen Busch. Ausgebildet wurde der 20-Jährige in der Jugend bei Bayer 05 Uerdingen und KFC Uerdingen, ehe er für die SG Unterrath in der Saison 2020/21 in der Landesliga zu insgesamt fünf Einsätzen kam.

„Max hat großes Potenzial. Er ist ein guter Junge, klar im Kopf und sehr realistisch, was seine Fähigkeiten anbelangt. Er möchte unter Kemal den nächsten Schritt machen. Max steht exemplarisch für unseren Weg, auf junge, hungrige und ehrgeizige Spieler zu setzen“, äußerte sich der Sportliche Leiter Manuel Moreira über den Neuzugang.

Bereits in der kommenden Woche sollen die nächsten Neuzugänge vorgestellt werden. Damit bekommt die Mannschaft zur kommenden Saison mehr und mehr ein neues Gesicht. Drei bis vier Spieler sollen nach den Worten von Kuc den Landesligisten insgesamt noch verstärken.