1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Fußball-Kreis Kempen-Krefeld: Bei Punktgleichheit zählt nun der direkte Vergleich

Fußball : Bei Punktgleichheit zählt der direkte Vergleich

46 der 59 Vereine des Fußballkreises Kempen-Krefeld degradieren die Tordifferenz und schieben so möglichen Manipulationen einen Riegel vor.

(RP) Am Samstag trafen sich die Mitarbeiter der Vereine des Fußballkreises Kempen-Krefeld zur Arbeitstagung für die Spielzeit 2019/20. 13 der insgesamt 59 Vereine hatten keinen Mitarbeiter geschickt und müssen mit einem Ordnungsgeld rechnen. Besonders begrüßt wurden der Ehrenvorsitzende des Fußballkreises Willi Wittmann (SuS Schaag) und Wolfgang Jades (FC Moers-Meerfeld) als Präsidiumsmitglied des Fußballverbandes Niederrhein. Die Grußworte des gastgebenden Vereins Teutonia St. Tönis überbrachte deren Vorstandsmitglied Werner Fuck mit den Worten: „Mein besonderer Gruß und mein Dank gilt den Mitgliedern des Kreisfußballausschusses. Ohne deren gute Arbeit würde es das Hobby Fußball hier im Kreis so nicht geben“.

Hubert Hinrichs ehrte die Meister der Spielgruppen auf Kreisebene und überreichte Urkunden. Anschließend informierte der neue Kreisschiedsrichterobmann Andreas Kotira (SV St. Tönis) über Regeländerungen. Über das Thema Spielberechtigungsliste statt Spielerpässe referierte der neue Mitarbeiter im Kreisfußballausschuss Alexandros Ouzounis (FC Hellas Krefeld). Er stellte die Vorteile dieser Listen gegenüber dem Blättern in Passmappen heraus. Jades fügte an: „Es ist angedacht, dass die Pässe verschwinden. Wir sind der Meinung das hilft Vereinen und Schiedsrichtern. Aus Datenschutzgründen ist es auch möglich, die Fotos nur in der Spielberechtigungsliste und nicht im DFB-Net abzudrucken“.

Die Durchführungsbestimmungen für die neue Spielzeit und den Rahmenspielplan bekamen alle Vereinsmitarbeiter ausgehändigt. Nach der ersten Pokalrunde auf Kreisebene, die am 3. und 4. August ausgespielt wird, starten die Meisterschaftsspiele am Sonntag, 11. August. Letzter Spieltag der Hinrunde ist der 1. Dezember. Für den 8. und 15. Dezember sind die beiden ersten Spieltage der Rückrunde angesetzt. Nach der Winterpause geht es am 9. Februar 2020 weiter. Letzter Spieltag ist der 24. Mai 2020. Der Erst- und Zweitplatzierte der Kreisliga A steigen zur Bezirksliga auf. Die Anzahl der Absteiger zur Kreisliga B und die Anzahl der Aufsteiger aus der Kreisliga B zur Kreisliga A richtet sich nach dem Abstieg hiesiger Vereine aus der Bezirksliga.

Die Eintrittspreise in den Kreisligen bleiben unverändert. Neu ist aber, dass bei Punktgleichheit von zwei Mannschaften wenn es um Auf- oder Abstieg geht, nicht mehr das Torverhältnis, sondern zunächst der direkte Vergleich zählt.

Jürgen Hendricks berichtete in seiner bisherigen Funktion als Freizeit- und Breitensportbeauftragter über die anstehenden Ü-32 und Ü-40 Spielrunden der Alten Herren und forderte eine bessere Beteiligung der Kreisvereine ein. Als neuer Kreisvorsitzender appellierte Hendricks an die Vereinsmitarbeiter: „Vorfälle wie in Asterlagern sind ein absolut No-Go, bitte schauen Sie auf das Verhalten ihrer Spieler und schützen sie die Schiedsrichter“.