Furious Futsal mit eigener A-Jugend Vorreiter in NRW

Futsal : Furious Futsal ist mit eigener A-Jugend Vorreiter in NRW

Als einer der ersten Futsal-Vereine im Westen hat Gladbach eine A-Junioren-Mannschaft gegründet. Das Team hat auch schon sportlich auf sich aufmerksam gemacht.

Allgemeines Achselzucken und Kopfschütteln gab es bei der Reserve von Furious Futsal nach der 6:9-Niederlage in einem Testspiel. Die Zweite Mannschaft, immerhin Tabellenführer in der Futsal-Landesliga-Gruppe 2, hatte dann aber nur noch Lob für den Gegner übrig. Und dieser Gegner kam aus den eigenen Reihen, war aber nicht die Erste Mannschaft, sondern das neugegründete A-Junioren-Team, das somit sein allererstes Spiel zu einem erfolgreichen Abschluss brachte.

Futsal ist in Reihen des Deutschen Fußball-Bundes mittlerweile eine Herzensangelegenheit geworden, die mit aller gefördert werden soll. Nachdem es nun viele Seniorenmannschaften (Herren und Damen) deutschlandweit gibt, ist es an der Zeit, auch die Jugendlichen in die Halle zu locken. Dazu startet in Nordrhein-Westfalen ein Pilotprojekt unter der Leitung des Mönchengladbachers Benjamin Sahel, einen A-Jugend-Futsalbetrieb aufzubauen. Mittlerweile haben es vier NRW-Vereine geschafft, die seit August gültige Vorgabe umzusetzen und eine Jugendmannschaft zu gründen – darunter Furious.

„Bis zum geplanten Start im Dezember sollten zumindest noch zwei weitere Teams hinzukommen, um in einer Sechsergruppe einen regelmäßigen und vernünftigen Spiel- und Meisterschaftsbetrieb zuzulassen“, sagt der FF07MG-Vorsitzende Bünyamin Türkhan. „Dass wir die Vorgaben so schnell umsetzen konnten, haben wir Selcuk Akyol zu verdanken, der seine Kontakte zu vielen Jugendlichen nutzte und gleich neun Spieler für die Sache und den Verein gewinnen konnte. Natürlich brauchen wir noch weitere Spieler – vor allem Torhüter. Aber auch Testspielgegner, etwa aus dem A-Junioren-Fußball, sind immer gern gesehen“, sagt Türkhan. Interessierte Spieler können über die Facebook-Seite mit dem Verein in Kontakt treten.

Lukas Lüpges (17 Jahre), Amin Najib (17), Ilias Bedour (16), Leonid Hani (18), Mikail Sertoglu (16), Furkan Simsek (17), Adem Alper Ünüstü (17), Ouassim Jadaoun (16) und Gentrit Konxheli (17) sind nun die Gründungsmitglieder der Mannschaft, die ihr erstes Spiel gleich gewann. Bereits zur Pause führten die Jungspunde 4:1, ehe der sportliche Leiter Jamal Najah, der erst zur zweiten Spielhälfte erschien, mit seinen Toren für eine engere Partie sorgte.

„Zumindest haben wir in der zweiten Halbzeit gegen die Jungs ein Unentschieden rausholen können“, sagt Najah mit einem Augenzwinkern. „Aber sie haben gezeigt, dass man auch mit einigem Interesse am Futsal letztendlich sehr viel Spaß und Erfolg haben kann. An denen werden wir sicherlich noch sehr viel Spaß haben, auch später in den Seniorenteams“, fügt Najah hinzu.