Frauenteams aus dem Grenzland in Saison gestartet

Frauen-Fußball : TuRa-Frauen verlieren zum Auftakt

Für Brüggens Niederrheinliga-Fußballerinnen gab’s daheim ein 1:4 gegen Heißen.

Die Niederrheinliga-Fußballerinnen von TuRa Brüggen haben die neue Saison mit einer 1:4-Heimniederlage gegen den SV Heißen begonnen. Doch für das Dauer-Schlusslicht der Vorsaison relativierte sich die Pleite etwas, weil gleich drei Teams in der Liga mit noch viel höheren Niederlagen starteten.

Gegen Heißen spielten die Brüggenerinnen lange richtig gut mit. Auch einen 0:2-Rückstand steckten die Spielerinnen von Trainers Wolfgang Maes gut weg und antworteten gleich nach der Pause durch Carina Draeger mit dem Anschlusstreffer. Der schien den Brüggenerinnen vielleicht ein wenig zu viel Auftrieb gegeben zu haben, da sie mit aller Macht auf dem Ausgleich drängten und dabei die Abwehrarbeit ein wenig vernachlässigten, so dass die Gäste mit zwei weiteren Treffern noch zu einem klaren Sieg kamen. „Eigentlich hätte ich am Ende doch gerne gewonnen“, meinte Brüggens neuer Trainer Wolfgang Maes.

Eine Liga tiefer musste der Niederrheinliga-Absteiger TSV Kaldenkirchen gleich eine 2:4-Niederlage beim SV Rees einstecken. „Ich musste gleich elf Spielerinnen ersetzen“, sagte Kaldenkirchens Trainerin Mareijke Hardt und ergänzte: „Dann verletzte sich noch eine Spielerin von uns.“ Nach verhaltenem Beginn kamen die Kaldenkirchenerinnen immer besser ins Spiel und gingen sogar durch Lea Heinen in Führung. „Dann haben wir einfach dreimal nicht aufgepasst, und wir lagen prompt mit 1:3 hinten“, so Hardt. Als Michelle Skupin dann den Anschlusstreffer markierte, waren die Kaldenkirchenerinnen dem 3:3 mehrfach greifbar nahe. „Es hat einfach nicht sollen sein“, so die TSV-Trainerin. Liga-Kollege und Aufsteiger Union Nettetal verlor sein Heimspiel gegen den Linner SV mit 1:2. „Das war eine vollkommen unnötige Niederlage“, ärgerte sich Nettetals Trainer Stefan Terporten. „Wir haben einfach kaum zu unserem Spiel gefunden.“ Auch die zwischenzeitliche Union-Führung steuerten die Linnerinnen per Eigentor bei.

In der Bezirksliga ist in der neuen Saison nur der Dülkener FC vertreten. Und im Gegensatz zu den anderen Grenzlandteams legten die DFCerinnen mit einem 4:1-Sieg gegen den 1. FC Mönchengladbach II einen guten Start hin. Die Tore erzielten Lisa Jansen, Janina Real (2) und Jana Krahnen.

Mehr von RP ONLINE