1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Frauen-Landesliga mit TuRa Brüggen, TSV Kaldenkirchen und SC Union Nettetal

Frauen-Fußball : Guter Start für Grenzland-Trio in der Landesliga

Brüggen spielte unentschieden, Kaldenkirchen und Union fuhren Siege ein.

Die blutjunge und neu formierte Mannschaft von Niederrheinliga-Absteiger TuRa Brüggen hat mit einem 2:2 daheim gegen Borussia Bocholt II einen ordentlichen Auftakt in die Fußball-Landesliga-Saison der Frauen hingelegt. „Gegen Borussia Bocholt II gleich ein Unentschieden, das ist mehr als achtbar für meine Mädels“, freute sich Brüggens Trainer Wolfgang Maes. „Hut ab vor den Mädels, dass sie gleich zweimal einen Rückstand einstecken mussten und diesen dann aber jeweils ausgleichen konnten.“ Nach dem 0:1-Pausenrückstand verwandelte Lena Engels nach dem Wechsel einen Freistoß aus rund 20 Metern direkt ins Tor. Auch den erneuten Rückstand glichen die TuRanerinnen aus. Nach einem tollen Sololauf von Isabelle Tinschet fast über das gesamte Feld passte sie dann noch gekonnt auf Pauline Bartl, die das 2:2 markierte.

Gleich mit einem 1:0-Sieg bei der DJK Barlo wartete der Liga-Kollege TSV Kaldenkirchen auf. „Alleine aufgrund der tollen Leistung im zweiten Abschnitt geht der Sieg mehr als in Ordnung“, sagte Kaldenkirchens Trainerin Marijke Hardt. „Bei diesen heißen Temperaturen und dann auch noch auf solch einem schwer bespielbaren und knochenharten Aschenplatz war das schon top.“ Der Treffer des Tages markierte nach einer tollen Ballstafette von Christina Janz und Chrissi Fuss der Sommer-Neuzugang Christel Behr.

  • TSV-Trainerin Marijke Hardt.
    Frauen-Fußball : Das Grenzland stellt erstmals drei Frauen-Landesligisten
  • Lisa Ortel trug einen Treffer zum
    Frauen-Fußball : Kaldenkirchen feiert Derbysieg
  • Handball-Verbandsliga : Unentschieden im Grenzland-Duell

Und den positiven Auftakt in die neue Spielzeit des Grenzland-Trios in der Landesliga setzte Union Nettetal fort. Die Mannschaft von Stefan Terporten gewann beim SV Budberg II durch den Treffer von Annalena Janssen kurz vor dem Spielende mit 1:0. „Der Auftakt ist schon einmal geglückt“, freute sich Nettetals Trainer nach dem knappen Auswärtserfolg.

In der Bezirksliga gab es für den einzigen Vertreter aus dem Grenzland, dem Dülkener FC, keinen positiven Saisoneinstand. Die Mannschaft von Neu-Trainer Burkhart Kaiser verlor gegen Viktoria Anrath mit 1:4. Dabei hielten die Dülkenerinnen zunächst gut mit und glichen den 0:1-Rückstand nach wenigen Sekunden durch Sabine Krienen aus.