1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Frauen-Fußball mit TuRa Brüggen, Union Nettetal, TSV Kaldenkirchen und Dülkener FC

Frauen-Fußball : Brüggen trumpft trotz Niederlage gegen Gladbach auf 

Trotz der knappen 0:1-Heimniederlage gegen den neuen Niederheinliga-Spitzenreiter 1. FC Mönchengladbach zeigte sich Wolfgang Maes, Trainer der Fußballerinnen von TuRa Brüggen, hochzufrieden. „Das war einfach Klasse“, sagte Maes.

„Ich musste mit einer Rumpfmannschaft antreten, so dass ich eine U17-Spielerinnen in der Kader nehmen musste genauso wie drei Spielerinnen aus der Zweiten. Aber was diese Mannschaft dann gezeigt hat, war einfach kaum zu glauben.“

Während der gesamten Spielzeit kämpften die Brüggenerinnen, womit die Spitzenmannschaft aus Mönchengladbach nicht so richtig zurecht kam. „Das Team hat so noch nie zusammen gespielt“, so Wolfgang Maes. Nach dem frühen Rückstand nach rund einer Viertelstunde waren die Gladbacherinnen zwar am Drücker, aber Treffer wollten ihnen nicht mehr gelingen. In der Schlussminute hatten die Brüggenerinnen sogar den Ausgleich auf dem Fuß. Lena Engels Heber über die FC-Torhüterin verpasste das FC-Tor nur um Zentimeter.

In Landesliga bleibt Aufsteiger Union Nettetal weiter im Spitzen­feld. Im Verfolgerduell gewannen die Schützlinge von Union-Trainer Stefan Terporten beim Tabellennachbarn GSV Moers II mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte dabei Anna Königshausen direkt nach dem Wiederanpfiff. „Die Mädels haben wirklich sehr diszipliniert aufge­spielt, so dass der Sieg in Ordnung geht“, so Stefan Terporten. Liga- und Stadtrivale TSV Kaldenkirchen unterlag beim SV Budberg II mit 1:2. „Wir hatten reichlich Chancen, um zu gewinnen“, ärgerte sich TSV-Trainerin Mareijke Hardt. Für den TSV reichte es nur zum zwischenzeitlichen 1:1 durch Melanie Leuf.

In der Bezirksliga musste sich der Tabellenfünfte Dülkener FC beim Neunten TV Asberg mit einem 0:0 zufrieden geben.