Frauen-Fußball mit TuRa Brüggen und TSV Kaldenkirchen

Frauen-Fußball : Kaldenkirchen feiert Derbysieg

In der Fußball-Landesliga schlugen die Frauen des TSV den Stadtrivalen SC Union Nettetal mit 2:0. In der Niederrheinliga trat TuRa Brüggen erst gar nicht an.

Die monatelange Durststecke des Niederrhein-Schlusslichts TuRa Brüggen nimmt einfach kein Ende, nicht nur von der sportlichen Seite her. Das Spiel beim SV Jägerhaus Linde musste am Samstag abgesagt werden. „Ich hatte noch nicht einmal neun Spielerinnen, die mir zur Verfügung standen. Viele hatten sich zuletzt verletzt oder waren krank“, sagte Brüggens Trainer Wolfgang Maes. „Dann Spielerinnen aus der Zweiten raufzuholen, die ansonsten nur in der Kreisliga ganz unten spielen, wäre auch für diese Spielerinnen einfach keine Motivation. Wir müssen uns einfach damit abfinden, dass wir in dieser Liga nichts mehr zu suchen haben und in die Landesliga einen Neuanfang starten sollten.“

Im Landesliga-Stadtduell besiegte der TSV Kaldenkirchen Union Nettetal mit 2:0. „Das war heute ein Doppelsieg für uns“, freute sich Kaldenkirchens Trainerin Mareijke Hardt. „Zum einen der Derbysieg und zum anderen natürlich ein mehr als wichtiger Erfolg, den wir für den vorzeitigen Klassenerhalt benötigen.“ Christina Backhaus und Lisa Ortel schossen die Gastgeberinnen schon vor der Pause in Front. Die Spielerinnen von Union Nettetal verstanden es nach dem Wechsel nicht mehr, den Schalter umzulegen und zumindest noch den Anschlusstreffer zu erzielen. „Das war von unserer Seite her wirklich ein schwaches Spiel“, meinte Nettetals Trainer Stefan Terporten, womit er die Leistung des Gegners aber nicht schmäleren wollte. „Ohne eine richtige Torchance kamen wir nie richtig ins Spiel, so dass Kaldenkirchen ganz klar der verdiente Sieger am Ende war.“

In der Bezirksliga hatte der Dülkener FC spielfrei, da Gegner Polizei SV Neuss seine Mannschaft aus dem Wettbewerb zurückgezogen hat. Bereits am Donnerstag stand für die Dülkenerinnen das Nacholspiel bei Niersia Neersen auf dem Programm, dass die Schützlinge von DFC-Trainer Stefan Krahnen durch die Tore von Lisa Jansen und Anna Voitle mit 2:1 für sich entschieden.

Mehr von RP ONLINE