1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Frauen des TV Lobberich zu Gast bei Fortuna Düsseldorf II

Handball-Oberliga : TVL-Frauen sind auswärts ein Schatten ihrer selbst

Die Lobbericherinnen wollen gegen Düsseldorf endlich mal in fremder Halle punkten.

Mit dem 36:25-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen den TV Beyeröhde II haben sich die Oberliga-Handballerinnen des TV Lobberich erst einmal ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft. Diesen Sieg gilt es nun zu vergolden, wenn die Schützlinge von Trainer Marcel Schatten am Sonntag bei Fortuna Düsseldorf II antreten. Kein leichtes Unterfangen, denn das erste Aufeinandertreffen verlor der TVL deutlich mit 21:30. Und außerem haben die Gäste aus fremden Hallen noch nicht ein einziges Pünktchen entführen können. „Unsere Negativserie bei Auswärtsspielen ist schon erschreckend", betont Schatten. „Es wird allerhöchste Zeit, dass sich das ändert.“

Die Düsseldorferinnen agieren zumeist mit einer offensiv ausgerichteten 6:0-Deckungsvariante. Hier gilt für Lobberich, die gegnerischen Abwehrspielerinnen in Bewegung zu bekommen, um entsprechende Lücken zu kreieren. Ferner muss sich die Chancenauswertung verbessern, die bei Auswärtsspielen stets ein Knackpunkt war. Die eigene Defensive muss sehr flexibel agieren. Gegen die großgewachsenen und wurfstarken Rückraumspielerinnen heißt es, nicht zu spät zu attackieren. Aber auch das 1:1-Verhalten von Fortuna ist stark, so dass die Lücken im Abwehrverband des TVL auch nicht zu groß werden dürfen. „Wir müssen mit voller Konzentration auftreten", fordert Schatten.

Zumindest in den nächsten vier Wochen muss Schatten auf Carolin Baaken verzichten, die wegen ihrer Ausbildung zur Polizistin nicht zur Verfügung steht, aus beruflichen Gründen fehlen wird auch Isabelle Inkmann. Komplettiert wird der Kader mit Johanne Orbon, Johanna Perau und Pia Klein aus der zweiten Mannschaft.