Frauen des TV LObberich vor dem Saisonstart gegen den TV Biefang

Handball-Oberliga : TVL-Frauen wollen konstanter auftreten

Die Oberliga-Handballerinnen des TV Lobberich starten am Samstag mit einem schweren Auswärtsspiel beim TV Biefang in die neue Spielzeit. Bei uns gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um den Lobbericher Auftakt.

Zum Saisonauftakt wartet auf die Handballerinnen des TV Lobberich in der Oberliga gleich ein ganz dicker Brocken, wenn sie am Samstag beim TV Biefang gastieren. „Das wird gleich eine super schwere Aufgabe“, glaubt der Lobbericher Trainer Marcel Schatten, der die Gastgeberinnen zu den Teams zählt, die in der Tabelle wohl ganz oben mitmischen werden.

Wie stark ist der erste Gegner des TV Lobberich?

„Biefang stellt eine groß gewachsene und defensiv ausgerichtete Deckung mit einer starken Torhüterin dahinter.“, sagt TVL-Coach Marcel Schatten. Aber auch der Angriff nötigt ihm Respekt ab, ist Biefang doch auf allen Positionen stark besetzt und außerdem wird das Tempo stets sehr hoch gehalten.

Was muss der TVL gegen die Stärken von Biefang tun?

„Durch schnelles Spiel müssen wir Lücken reißen und dann mit Vehemenz in die Nahtstellen stoßen“, sagt Schatten mit Blick auf die Defensive der Gastgeberinnen. Für Biefangs Offenisve hat er sich auch etwas ausgedacht: „Da wird uns im Rücklaufverhalten gleich sehr viel abverlangt. Nur wenn wir mit viel Engagement und Leidenschaft auftreten, haben wir eine reelle Chance.

 Wie ist der Vorbereitungsstand der Lobbericherinnen?

Schatten sieht seine Mannschaft gut gerüstet, auch wenn die Vorbereitungsphase aus seinen Augen eher durchwachsen verlief. „Im Juni und Juli war ich mit den Leistungen überhaupt noch nicht einverstanden“, erklärt Schatten. „Allerdings haben wir dann im August große Schritte nach vorne gemacht. Zum Glück haben wir das Ruder noch herumgerissen.“

Wo liegen die Stärken der TVL-Frauen?

Da fällt Schatten zuerst die großen Leidenschaft ein, mit der seine Spielerinnen in den Testspielen auftraten und sich zu keinem Zeitpunkt verloren gaben. „Auch individuell sind wir im Vergleich zur letzten Saison stärker geworden und haben nun auch endlich die Möglichkeit, aus dem Rückraum Tore zu erzielen, was bisher eigentlich kaum der Fall war.“

Wo muss noch nachgebessert werden?

Handlungsbedarf sieht Schatten allerdings in seinem defensiven Verbund. „In der Abwehr muss definitiv mehr kommen“, fordert er. „Die Mannschaft muss lernen, das Spiel besser zu lesen. In diesem Bereich vermisse ich auch noch ein wenig die absolute Einstellung.“

Welche Saisonziele haben die Lobbericherinnen?

Als Zielsetzung gibt der TV Lobberich das obere Tabellendrittel an. „Es gilt für uns einfach mehr Konstanz an den Tag zu legen“, so Schatten. „In den letzten Jahren hatten wir immer wieder Durchhänger, spielten mal eine gute Hinrunde oder auch eine gute Rückrunde, haben es aber nicht geschafft, permanent auf hohem Niveau zu spielen.“

Wer sind die Favoriten auf die vorderen Tabellenplätze in der Oberliga?

Als den großen Meisterschaftsfavoriten sieht Marcel Schatten die HSG Hiesfeld/Aldenrade an. Eine Mannschaft, die gespickt ist mit Spielerinnen, die auf Erfahrungen aus der Regionalliga und der Dritten Liga zurückgreifen können. „Dieser Mannschaft wird wohl kaum das Wasser gereicht werden können“, glaubt der Lobbericher Trainer. „Dahinter erwarte ich neben uns noch Aldekert, Königshof, Biefang und Witzhelden, wo aber jeder jeden schlagen kann.“

Mehr von RP ONLINE