Tischtennis: Frauen des ASV Süchteln sichern endgültig Klassenverbleib

Tischtennis: Frauen des ASV Süchteln sichern endgültig Klassenverbleib

Die Oberliga-Tischtennisspielerinnen des ASV gewannen in Kleve deutlich 8:3. Waldniels Männer dürfen weiter auf Aufstieg hoffen.

Der ASV Süchteln hat am letzten Spieltag der Tischtennis-Regionalliga gegen den TTC Champions Düsseldorf eine 5:9-Niederlage kassiert. Das Spiel fand in der Halle der bereits seit längerem als Meister feststehenden Düsseldorfer statt. Heimspielatmosphäre wollte nicht so recht aufkommen, aber das war in diesem Spiel auch nicht so wichtig.

Der ASV kam gut in die Partie. Daniel Halcour und Tom Heisse gewannen nach einem 0:2-Satzrückstand gegen Minh Le Tran und Dominik Halcour doch noch ungefährdet mit 11:6 im fünften Satz. Eine mögliche 2:1-Führung verpassten dann Andreas Küppers und Andreas Konzer. Gegen Florian Wagner und Patrick Leis lag das ASV-Duo schon 2:1 vorne, verlor dann aber die nächsten beiden Sätze jeweils mit 5:11. Halcour verlor oben gegen Le Tran in drei Sätzen; in der Hinrunde hatte der ASV-Kapitän noch gewonnen. Axel Fischer besorgte mit einem 3:2-Erfolg gegen Leis den ersten Einzelzähler. Dem folgten aber nur drei weitere. Konzer bezwang Mike Ruf ebenso deutlich (3:0) wie Heisse Le Tran. Der fünfte Zähler ging auf das Konto von Küppers, der gegen Leis mit 3:1 gewann (15:13, 7:11, 12:10, 11:9).

Für den TTC Waldniel verlief der vorletzte Spieltag in der NRW-Liga wie geplant. Gegen die TTG Niederkassel feierten die Schwalmtaler einen glatten 9:0-Erfolg. Gleichzeitig verlor der TTC indeland Jülich II beim TTC Lantenbach (3:9). Waldniel hat damit zum Tabellenzweiten aufgeschlossen. Jetzt geht es für Waldniel am kommenden Samstag in Jülich in das Endspiel um Rang zwei. Der Sieger erwirbt sich das Recht, an der Relegation zum Aufstieg in die Oberliga teilzunehmen; Waldniel hat bereits kundgetan, dass es teilnehmen möchte. "Das war ein schneller und deutlicher Sieg", sagte TTC-Spieler Michael Poos. "Niederkassel kam nur mit einer Rumpftruppe und war daher chancenlos." Gefordert war nur Guangjian Zhan im Spiel gegen Matthew Daish. Der Waldnieler setzte sich knapp mit 3:2-Sätzen (11:2, 7:11, 9:11, 11:4, 11:7) durch. Zudem gab Poos gegen Thomas Schneiders einen Satz ab.

  • Tischtennis : Höhe Hürde für den TTC Waldniel

In seinem vorerst letzten Heimspiel in der Verbandsliga hat der ASV Süchteln II noch mal eine gute Leistung abgeliefert. Gegen den TTC BW Grevenbroich, dem Tabellenzweiten, unterlag der als Absteiger längst feststehende ASV mit 4:9. Eine starke Vorstellung zeigte Robin Anders. Er bezwang Janos Pigerl und Ken Julian Oberliessen jeweils mit 3:0. Andreas Antwerpes im Einzel und das Doppel Hendrik Messer/Wolfgang Güdden sorgten für die anderen Zähler.

Der ASV Süchteln hat in der Frauen-Oberliga den direkten Klassenverbleib unter Dach und Fach gebracht. Bei der TTVg WRW Kleve II gelang dem Aufsteiger ein ungefährdeter 8:3-Erfolg. Da ein Sieg Bedingung war, um Konkurrent SC BW Ottmarsbochholt II auf Distanz zu halten, setzte Süchteln Spitzenspielerin Jing Tian-Zörner ein. Sie überragte und blieb in drei Einzeln und im Doppel mit Isabell Güdden, die ein Einzel gewann, ohne Satzverlust. Maike Aatz siegt mit Sanja Geneschen im Doppel und holte zwei Einzelpunkte.

(api)