1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Frauen des 1. FC Mönchengladbach Siegerinnen beim Hallenmasters in Dülken

Hallen-Masters in Dülken : Den heiß ersehnten Titel geholt

Frauen des 1. Mönchengladbach gewannen Mastersfinale gegen Bayer Uerdingen.

(ms) Der 1. FC Mönchengladbach hat es geschafft. Nachdem die FC-Spielerinnen in den vergangenen drei Jahren beim Hallenmasters der Frauen in Dülken jeweils „nur“ Zweite geworden waren, hat es bei der 16. Auflage mit dem Turniersieg geklappt. Der Landesligist gewann das Finale mit 7:1 gegen den Überraschungsfinalisten Bayer Uerdingen. Der dritte Platz ging an den SC Union Nettetal, der im „kleinen Finale“ Gastgeber Dülkener FC mit 2:0 bezwang.

Als beste Spielerin wurde Lisa Arend (Bayer Uerdingen) ausgezeichnet. Den Pokal als beste Torhüterin erhielt Viktoria Kall von Union Nettetal. Die meisten Tore während des Frauen-Masters erzielte Sarah Schmitz vom Turniersieger 1. FC Mönchengladbach, die neunmal ins Schwarze traf. In der Vorrunde setzten sich in der zweiten Gruppe der 1. FC Mönchengladbach und Union Nettetal souverän mit jeweils sieben Punkten durch. Für den Gladbacher Vize-Stadtmeister Odenkirchen blieb mit drei Punkten nur der dritte, für Viktoria Anrath ohne Punkt nur der letzte Platz übrig. „Die Gladbacherinnen haben sich während des Turniers entsprechend gesteigert“, sagte Union-Trainer Stefan Terporten. „Das 1:1 gegen den FC war da schon top für uns.“

In der anderen Gruppe war es bis zum letzten Spiel mehr als spannend. Dem Gruppenersten Bayer Uerdingen reichte am Ende ein 1:1 gegen den Mittelrheinligisten Sportfreunde Uevekoven, der jedoch nur mit einer B-Mannschaft in Dülken angetreten war, zum Gruppensieg. Gastgeber Dülkener FC konnte sich in seinem letzten Spiel sogar eine 1:2-Niederlage gegen den VfR Unterbruch erlauben, um aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber Unterbruch das Halbfinale zu erreichen. Uevekoven kam mit zwei Punkten nur auf den letzten Platz.

Im ersten Halbfinale bezwang Bayer Uerdingen Union Nettetal erst nach einem Neunmeterschießen mit 7:6 (2:2). Im anderen Semifinale schaltete der 1. FC Mönchengladbach den Dülkener FC mit 2:0 aus. Im Endspiel gegen Bayer Uerdingen ließ Gladbach dann aber kaum etwas anbrennen. Spannend wurde es nur, als Uerdingen zum 1:1 ausglich. Dann dominierten die Gladbacherinnen und siegten am Ende durch die Tore von Sali Teixeira Mendes, Sarah Schmitz (3), Yvonne Brietzke, Cansu Yag und Karolin Kreuder klar mit 7:1. Die Tore beim 2:0-Sieg von Union Nettetal gegen Dülken erzielten Lena Wessling und Patricia Ley.