1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Fortunas U17 und die C-Jugend des ASV spielen in der Niederrheinliga

Fußball : Fortunas U17 und die C-Jugend des ASV spielen in der Niederrheinliga

Bereits einen Spieltag vor Saisonende schaffte die U17-Mädchenmannschaft von Fortuna Dilkrath durch ein 5:2 gegen Bayer Wuppertal den Verbleib in der Niederrheinliga perfekt gemacht. Nach sechs absolvierten Spielen stand die Mannschaft von Detlev Küchler und Rainer Lankes mit vier Siegen und zwei Unentschieden ungeschlagen Sieger der Relegationsgruppe fest. Fortuna stellt in der nächsten Saison das einzige Mädchen-Team aus dem Grenzland, das in der Niederrheinliga spielt.

Auch die männliche Jugend des Vereins war in den vergangenen Wochen im Aufstiegsfieber. Zunächst schaffte die D-Jugend durch ein 1:1beim TSV Bockum den Aufstieg, ehe ein Tag später der B-Jugend durch ein 3:1 bei Teutonia St. Tönis ebenfalls der Sprung in die Leistungsklasse gelang. Die A-Junioren retteten sich durch ein 2:0 gegen Union Krefeld noch in die "Aufstiegs-Verlängerung". In dieser Entscheidungsrunde holten sie sich nach einem 0:2 gegen Grefrath/Oedt und einem 3:0 bei SuS Krefeld einen der beiden restlichen Plätze für die Kreisleistungsklasse 2013/2014. Die C-Jugend hatte durch den fünften Platz in der abgelaufenen Leistungsklassen-Saison und dem damit verbundenen direkten Klassenerhalt dafür gesorgt, dass in der Saison 2013/2014, erstmals in der 80-jährigen Vereinsgeschichte alle vier männlichen Altersklassen (D- bis A-Jugend) in der Bestengruppe spielen.

Die E1 von Concordia Viersen ist in der Gruppe 1 Meister geworden. Mit 56 Punkten aus 22 Spielen (18 Siege, zwei Remis, zwei Niederlagen) sowie 131:64 Toren ließ Concordia die Konkurrenz hinter sich. Nachdem schon in der Halle errungenen Stadtmeistertitel im Januar ein weiterer schöner Erfolg.

  • Lokalsport : Fortuna gegen Schalke - Duell der Jugend-Topteams
  • Fußball : U 19-Talente sichern die Niederrheinliga
  • Fußball : Dreimal Grenzland gegen Gladbach

Nach einem vierten Rang in der Leistungsklasse und einer Achterbahnfahrt in der Niederrheinliga-Relegation hat sich die C-Jugend des ASV Süchteln in der vergangenen Woche als einziges Jungen-Team aus dem Grenzland für die Niederrheinliga qualifiziert. Nach zwei Relegations-Niederlagen gegen den 1. FC Kleve und den SC Velbert gelang dem Team vom Trainerquartett Stefan Kallen, Philip von der Bank, Lucas Hoff und Kannard Brendler durch ein 4:0 bei Rhenania Bottrop doch noch die kleine Sensation.

(RP)