1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Lokalsport: Folgmann holt Bronze bei den US-Open

Lokalsport : Folgmann holt Bronze bei den US-Open

Taekwondo: Die Taekwondo-Kämpferin Madeline Folgmann von der TG Jeong Eui Nettetal belegte bei ihrem zweiten Weltranglistenturnier erneut einen Platz unter den ersten drei und holt 7,2 Punkte für die Weltrangliste.

Madeline Folgmann von der TG Jeong Eui Nettetal hat bei den US-Open in Las Vegas die Bronze-Medaille geholt. "Damit haben ich bei meinem zweiten Weltranglistenturnier die zweite Platzierung geschafft", sagte die 20-Jährige, die einzige deutsche Vertreterin bei den US-Open. Sie verzichtete durch die Teilnahme bei den US Open auf die Deutsche Meisterschaft am Wochenende in Ingolstadt. "Das Ergebnis hier bei den US Open in Las Vegas gab mir recht. Das war die richtige Entscheidung, hier zu starten. 7,2 Punkte für die Weltrangliste sind enorm wichtig für mich und bringen mich weiter nach oben", sagt Madeline Folgmann, die in ihrer Gewichtsklasse bis 53 Kilogramm zu den Top Ten in der Welt gehört. Und sie sammelt Erfahrung: "Ich kämpfe gegen Athletinnen aus Asien, Nordamerika und Südamerika. Die finden selten den Weg nach Europa. Das ist für meine kommenden Aufgaben sehr wichtig." Heute fliegt sie in die Türkei zu den Club Championships und den Türkish Open. Die finden innerhalb einer Woche in Belek statt.

  • Lokalsport : TG-Taekwondoka gibt bei DM nach Handbruch auf
  • Kampfsport : Nettetalerin hält Druck stand und holt Bronze bei EM
  • Lokalsport : Nettetalerin gehört bei Taekwondo-EM zu den Favoritinnen

Nach dem Freilos in Las Vegas in der ersten Runde traf sie in ihrem ersten Kampf auf die Taiwanesin Shao Yu Wu. Wu bestach durch ihre sehr schnellen Angriffe zum Kopf. Madeline Folgmann stellte sich gut darauf ein, musste aber einen Treffer hinnehmen zum 1:3. In der letzten Runde drehte sie dann auf und gewann mit 5:3.

. Im Achtelfinale stieß sie auf die aggressive Amerikanerin Rachel Meyer, die nie aufgab. Beide zeigten einen starken Kampf. Sie fuhr am Ende mit 10:5 den Sieg ein. Im Viertelfinale wartete mit der Kämpferin aus Puerto Rico Maria Aneses eine starke Gegnerin auf sie. Mit 9:0 ging Madeline Folgmann in Führung. Diese Führung war wichtig, denn Maria Aneses kam noch einmal richtig auf und bis auf 8:9 an die Niederrheinerin heran. Die Sportstudentin blieb aber auch in dieser Phase konzentriert und fokussiert. Zum Ende des Kampfes legte sie noch mal zu und entschied den Kampf dank eines tollen Kopftreffers mit 12:8 für sich. Erst im Halbfinale stoppte sie die Olympiadritte und spätere US-Open-Siegerin: die Thailänderin Panipak Wongpattanakit. Erst in der letzten Runde, beim Versuch, den Kampf zu drehen, bekam sie noch ein paar Gegentreffer zur vom Papier her am Ende klaren 2:11 -Niederlage.

(off)