1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Tennis: Fehlstart der VTHC-Herren, Unions Damen 40 unbesiegt

Tennis : Fehlstart der VTHC-Herren, Unions Damen 40 unbesiegt

Auch im Grenzland nimmt die Freiluftsaison Fahrt auf. Dabei legten die Ersten Herren des Viersener THC in der 1. Verbandsliga einen Fehlstart hin. Der 2:7-Heimschlappe gegen den TC Kaiserswerth folgte eine 4:5-Niederlage bei der Zweitvertretung von Blau-Weiß Krefeld.

Die Einzelpunkte von Tim Jacobs und Falk Hartmann sowie die Doppelerfolge von Böttcher/Jacobs und Hartmann/Orth reichten nicht. Bouwmans/Förster unterlagen im entscheidenden Match im Champions-Tiebreak 7:10.

Die Damen 60 des VTHC liegen nach einem 4:2 gegen Stadtwald Hilden und einem 1:5 beim TC Vonderort in der Niederrheinliga auf dem vierten Platz. Ungeschlagen sind die Damen 55 des VTHC in der 2. Verbandsliga. Nach dem 9:0 in Düsseldorf-Wersten gab es ein 7:2 gegen GW Stadtwald. Die Damen 55 von RW Süchteln treten in der Niederrheinliga mit dem Ziel Klassenerhalt an. Beim 3:3 beim Ratinger TC holten Rosemarie Wissmann-Wilms, Gudrun Thönnissen (jeweils im Champions-Tiebreak) und das Duo Keller-Brox/Dinger die Zähler.

Den Aufstieg in die Niederrheinliga haben sich die Herren 55 des Dülkener TC um Spielertrainer Andreas Rawiel zum Ziel gesetzt. Bislang gab es drei souveräne Siege gegen TC Neumühl, DSC Preußen und nun Rinderner TC. Als Tabellenführer wird voraussichtlich das Spiel gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen SC Rot-Weiß Remscheid entscheidend sein. Die Damen 50 des DTC kämpfen um den Verbleib in der 2. Verbandsliga. Dem 2:7 gegen PSV Essen folgte ebenfalls ein 2:7 beim TC Giesenkirchen. Nur Dorit Keese an Eins und Ulrike Inderfurth konnten punkten.

  • Hockey : VTHC-Damen feiern in Aachen zweiten Saisonsieg
  • Lokalsport : Uedems Damen verpassen Derbysieg
  • Regionalliga-Team im Abstiegskampf : Bei Fortunas Zweitvertretung fehlt derzeit die Leichtigkeit

Einen Lauf haben die Herren 50 des TV Lobberich in der 2. Verbandsliga. Nach den Erfolgen gegen Heide Fuhlenbrock und Gladbacher HTC gab es nun mit dem 6:3-Heimsieg den dritten Erfolg. Die Punkte für den Tabellenführer holten Jörg Janßen, Ralf Knappe, Hans-Gerd Strucker, Arno Cox, Scott Steven und das Gespann Janßen/Knappe.

Eine schwierige Aufgabe haben die Damen 30 des Hinsbecker TC als Aufsteiger in der Niederrhein Liga zu bewältigen. Die Zielsetzung Klassenerhalt wird nur schwer zu realisieren sein. Bislang gab es ein 2:7 bei Bayer Wuppertal und ein 1:8 gegen den TC Bredeney. Den Ehrenpunkt erkämpfte Wiebke Feyerabend-Maier. Auch die Hinsbecker Herren 30 kämpfen in ihrer vierten Saison in der 2. Verbandsliga gegen den Abstieg. Beim TC Helene gab es beim 2:7 die zweite Niederlage. Spitzenspieler Marcel Lenßen und das Duo Lenßen/Lenßen erzielten die Punkte. Gegen Düsseldorf-Wersten gab es einen 6:3-Heimerfolg.

Ungeschlagen sind die Damen 40 von Union Nettetal in der 2. Verbandsliga. Dem 7:2 gegen Viktoria Alpen folgte ein 5:4 bei TuS Breitscheid. Steffi Kranz, Ruth Göttges, Katja Bielig-Zillikens sowie die Doppel Kranz/Bielig-Zillikens und Göttges/Niehusmann stellten den knappen Sieg sicher. Unions Herren 60 in der 2. Verbandsliga befinden sich nach der Niederlage gegen DSD Düsseldorf und dem 7:2 gegen den Solinger TB im Tabellenmittelfeld.

Ebenfalls im Mittelfeld der Tabelle stehen die Herren 65 der TG Brüggen in der 1. Verbandsliga. Dem 5:1 beim TC Fischeln folgte ein 1:5 gegen BW Bedburdyck. Den Ehrenpunkt holte Werner Grams. Brüggens Damen 60 starteten mit einem 6:0 beim TC Mehrhoog. Rosemarie Erkens, Heidi de Graaf, Ingrid Diedorf und Roswitha Tiggelbeck waren nicht zu bezwingen.

Einen gelungenen Start in die Saison hatten die Herren 55 des TC Elmpt in der 2. Verbandsliga. Jeweils mit 8:1 wurden der Dümtener TV und der SV Schonnebeck bezwungen. Im TC Stadtwald Hilden dürften die Elmpter den größten Konkurrenten um den Aufstieg haben.

(RP)