Reitsport : Gespannfahrer aus Schaag feiert Sieg in Rheurdt

(off) Der Pferdesportverband Kreis Viersen war bei den Rheinischen Meisterschaften der Fahrsportler in Rheurdt überaus erfolgreich. Zwei Goldmedaillen und je einmal Silber und Bronze gingen auf das Konto der heimischen Kutschfahrer.

Voriges Jahr fuhr Max Berlage (RV Schaag) noch erfolgreich Pony-Zweispänner und wurde mit im deutschen Team Mannschaftsweltmeister der Ponyfahrer. Die Umstellung auf Großpferde scheint ihm mehr als gelungen zu sein. Denn bei den Titelkämpfen in Rheurdt holte er den Titel in der Kombination von Dressur-, Marathon- und Kegelfahren zum ersten Mal mit den Pferden Chocolino’s Boy und Daymonte. Dafür bekam er mit 106,460 Punkte die wenigsten Zähler gutgeschrieben. Im Großpferde-Einspänner war der Altmeister Heinz Künstler (RG Hübeck-Grefrath) nicht zu schlagen und holte mit Feivel die Meisterschaft mit 89,430 Punkten. Er verwies dabei Mutter und Tochter auf die Plätze zwei und drei. Die Vizemeisterschaft fuhr Heike Helpertz mit Vilmar P und 100,060 Punkten heraus. Katja Helpertz (beide RV Schaag), erfolgreiche Einzelfahrerin und voriges Jahr ebenfalls Mannschaftsweltmeister der Ponyfahrer, belegte mit Lena Donna den dritten Platz (101,090).