1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Lokalsport: Erstmals Dressurturnier auf dem Rickhof in Dülken

Lokalsport : Erstmals Dressurturnier auf dem Rickhof in Dülken

Premiere feiert der Reit- und Rennverein Süchteln mit dem Dressurturnier auf dem Rickhof im Dülkener Bistard. Dafür geht er über die Grenzen von Süchteln. 300 Nennungen wurden für das zweitägige Hallenturnier der Viereck-Sportler abgegeben. Alleine vom Ausrichter gehen 13 Reiter an den Start.

Übrigens: Die männliche Konkurrenz kann an einer Hand abgezählt werden. Das Süchtelner Aushängeschild Iris Jansen vom Ausrichter reitet startet nicht: "Ich mache an den beiden Tagen die Turnierleitung." Morgen geht's um 9 Uhr mit der Dressurpferdeprüfung der Klasse A los. Es folgen der Dressurreiter-Wettbewerb (10.30 Uhr), die Dressurprüfung Klasse A* (11.30 Uhr), die Dressurreiterprüfung Klasse A (13 Uhr) und als Tageshöhepunkt die Dressurreiterprüfung Klasse L um 15.15 Uhr. Der Sonntag beginnt um 9 Uhr mit einer E-Dressur. Darauf folgen die Dressurprüfung der Klasse L* (Kandare) und für Allerjüngsten der Führzügelwettbewerb (12.30 Uhr) sowie Reiterwettbewerbe Schritt-Trab-Galopp (13 Uhr) und Schritt-Trab (14.15 Uhr). Höhepunkt ist um 14.45 Uhr die Dressur der Klasse M*. Es sind nicht nur reine Dressurreiter am Start, sondern auch Pferdesportler, die in anderen Disziplinen des Pferdesports zu Hause sind wie Linda Lambertz und Natascha Berger (beide RFV Dülken-Viersen), die beide auch Springen machen, oder Katja Helpertz (RV Schaag), die aus dem Fahrerlager kommt.

(off)