Erster Sieg für 1. FC Viersen in der Fußball-Bezirksliga

Fußball : Der 1. FC Viersen holt sich gegen Dilkrath den ersten Saisonsieg

Am zweiten Spieltag der Fußball-Bezirksliga mussten die Viersener hart für den 3:1-Erfolg kämpfen. Brüggen erwischte einen rabenschwarzen Tag.

Für die Amateurfußballer startet die Saison mit einer englischen Woche gleich kräftezehrend. Auch für die heimischen Teams in der Bezirksliga, in der der 1. FC Viersen am Mittwoch im zweiten Lokalduell in Folge ungeschlagen blieb. Der Dülkener FC verpasste einen Auswärtssieg, für TuRa Brüggen setzte es eine herbe Niederlage. Am Donnerstag spielt noch der TDFV Viersen.

1. FC Viersen - Fortuna Dilkrath 3:1 (2:0). Was am vorigen Sonntag in Dülken noch nicht klappen wollte, machte der Landesliga-Absteiger 1. FC Viersen im ersten Heimspiel der Saison nun. Im Derby gegen Fortuna Dilkrath zeigte sich die Mannschaft von Trainer Daniel Saleh vor allem in der ersten Halbzeit effektiver. Nach dem Führungstreffer durch Dennis Brinschwitz (15.) hatten die Gäste bei den Möglichkeiten von Mike Küppenbender und Torben Esser zwar den Ausgleich auf dem Fuß, doch die Hausherren zeigten sich zielstrebiger und konnten durch Enrico Zentsch auf 2:0 erhöhen (26.). Allerdings war dadurch die Entscheidung noch längst nicht gefallen: Das Spiel drohte zu kippen, als ausgerechnet Viersens dienstältester Spieler und Kapitän Simon Hetterle wegen Nachtretens kurz vor der Pause die Rote Karte sah (44.). In Überzahl kämpfte sich die Fortuna zurück und erzielte in der 68. Minute durch Rico Hildebrand den Anschlusstreffer (68.). Danach hoffte die Fortuna auf den Ausgleich, doch die Träume von einem Punktgewinn wurden durch den entscheidenden Treffer vom eingewechselten Viersener Alexander Neufeld zerstört (75.). Für den 1. FC geht es am Sonntag zum Aufsteiger Teutonia Kleinenbroich (15 Uhr), Dilkrath empfängt zu Hause den SSV Strümp (15.15 Uhr).

TuRa Brüggen - Teutonia Kleinenbroich 1:4 (0:2). Einen gebrauchten Mittwochabend erwischten die Brüggener, die auch nach dem zweiten Spiel unter ihrem neuen Trainer Jakob Scheller auf den ersten Punktgewinn warten. Gegen den Aufsteiger aus Kleinenbroich dauerte es nur zwei Minuten, ehe TuRa nach einem Gegentreffer von Patrick vorn Hüls in Rückstand lag. Zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt, nämlich nur wenige Sekunden vor der Pause, erhöhte Tobias Brodka für die Teutonia (45.+2.), nach dem Seitenwechsel machten Marius Brunsbach (52.) und der Ex-Viersener Dominik Klouth (65.) den Auswärtssieg perfekt. Den Ehrentreffer der TuRaner, die schon  am Samstag (19.30 Uhr) beim Titelkandidaten Rheydter SV spielen, erzielte Lars Bonsels (88.).

SSV Strümp – Dülkener FC 1:1 (1:0). Erneut investierte der Dülkener FC einiges, um den ersten Sieg nach dem Bezirksliga-Aufstieg zu feiern. Letztlich reichte es in Strümp aber nur zu einem Punktgewinn, der allerdings auch einer der Moral war. Denn der DFC musste nach dem recht frühen Strümper Treffer durch Daniel Beckers (13.) lange Zeit einem Rückstand hinterherlaufen. Die Gäste steckten aber nicht auf und kamen, wenn auch erst spät, durch Panagiotitis Savvidis zum nicht unverdienten Ausgleich (80.). Am Sonntag (15 Uhr) geht es für Dülken zum FC Moers-Meerfeld.