1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Erste Regionsmeisterschaft des Jahres für Leichtathleten aus dem Grenzland

Leichtathletik : Junge Sprinterin der LG Viersen als Lichtblick

Die Region Mitte richtete in Düsseldorf ihre erste Meisterschaft des Jahres aus. Bei Männern und Frauen war das Grenzland nicht allzu erfolgreich.

Wo führt das neue Leichtathletik-Gebilde Region Mitte bereits im neuen Jahr hin? Bei den Hallenmeisterschaften der Region in Düsseldorf für Männer und Frauen sowie Senioren war die Resonanz jedenfalls schon mal nicht so groß. Viele Titel in den Altersklassen gingen ein Einzelstarter.

Wer bei den Senioren den Weg in Landeshauptstadt fand, sah die Veranstaltung verschiedentlich als „Testlauf“ für die offenen NRW-Hallenmeisterschaften am kommenden Wochenende, ebenfalls in Düsseldorf. Bei den Männern und Frauen gab es aus heimischer Sicht keine aus der Jugend U20 aufgerückten Hoffnungsträger, um im Erwachsenenbereich vorn mitzumischen. Eine Ausnahme bildete dabei U20-Jugendläuferin Lara Drever (LG Viersen) mit einem Formtest bei den Frauen, den sie über 200 Meter als Fünfte in 26,61 Sekunden ordentlich abschloss. M35-Senior Sebastian Riether (LG Viersen), der im Ehrenamt auch Vorsitzender der Sportjugend im Kreissportbund Viersen ist, schaffte die Titel in seiner Altersklasse im Hochsprung mit 1,56 Metern und im Weitsprung mit 5,24 Metern. Ebenfalls zwei Titel verbuchte sein Vereinskollege Tobias Rahn bei den M50-Senioren über 60 Meter in 8,17 Sekunden mit deutlichem Vorsprung sowie im Weitsprung mit 5,19 Metern.

  • Zum Saisoneinstand schon schnell unterwegs: Tanja
    Leichtathletik : Tanja Spill ist zum Saisoneinstand so schnell wie nie
  • Brrnd und Susanne Van De Weyer
    Touristen strömen auf Campingplätze im Grenzland : Anfragen aus ganz Deutschland: Campingplätze gefragt wie nie
  • Fahrzeug komplett ausgebrannt : Porsche-Fahrer stirbt bei Unfall in Düsseldorf

Der OSC Waldniel verbuchte seine Meister über 800 Meter durch den M40-Senior Stefan Herschbach mit 2:22,60 Minuten und den M45-Senior Rüdiger Lunden in 2:29,18 Minuten sowie Harald Lange bei den über 50-Jährigen in 2:17,71 Minuten. In seiner neuen Altersklasse ab 70 Jahre schaffte Jakob Bendlage (TSV Kaldenkirchen) über 60 Meter die Vizemeisterschaft in der Zeit von 10,66 Sekunden. Tags vorher war er deutlich länger unterwegs gewesen, als er beim Gillrather Crosslauf seine Altersklasse über 4600 Meter mit 22:49 Minuten gewonnen hatte.