Jugendfußball: Erlesen besetztes Jugendturnier in Viersen

Jugendfußball: Erlesen besetztes Jugendturnier in Viersen

Concordia hat morgen wieder viele hochkarätige U11-Fußballmannschaften zu Gast.

Der Ball beim internationalen U11-Junioren-Fußballturnier des SV BW Concordia Viersen mit dem neuen Sponsor Sparkasse Krefeld rollt morgen ab 10 Uhr auf der Anlage in Helenabrunn. Der Spielplan ist straff: Jede Begegnung dauert in der Vorrunde 13 Minuten - dazwischen gibt es zwei Minuten Pause. Wie in den Jahren zuvor sind wieder zahlreiche namhafte Teams dabei - etwa der Bundesliga-Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und 1. FC Köln.

Die Concorden brachten wieder ein illustres Feld von zehn Erstligisten, sieben Zweitligisten und fünf regionalen Teams (FC Büderich, Rot-Weiß Venn, Sportfreunde Neuwerk, ASV Süchteln und BWC Viersen) zusammen. Die internationale Komponente wartet dieses Mal mit einer Besonderheit auf. Neben dem SK Sturm Graz aus Österreich ist zum ersten Mal überhaupt ein Team aus China mit von der Partie eine U11 Mannschaft aus China. Das Team besteht ausschließlich aus Spielern des China-Deutschland-Projektes "Sportinternat Zunyi". Der deutsche Trainer Maximilian Stumpf suchte die Talente aus und trainiert sie. Das Projekt "Sportinternat Zunyi" wird seit März dieses Jahres von einer deutschen Agentur intensiviert. Die Jungs und Mädels werden von qualifizierten deutschen Trainern und Sportlehrern geschult. Ziel ist es, unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten, die Fußballer auf ein optimales Niveau zu bringen und vor allem die Verbreitung des Fußballs in den chinesischen Schulen zu fördern. "Dazu gehört natürlich auch die Teilnahme an internationalen Top-Turnieren wie unserem U11-Junioren-Cup", sagt Turnier-Initiator Mischa Bongarz.

  • Lokalsport : Top-Jugendteams bei Concordia zu Gast

Die Concorden betreuen die Mannschaft eine ganze Woche, was bei den Viersenern einiges an zusätzlichlicher an Organisation erfordert. "Die Teilnahme betreibt die chinesische Delegation mit hohem Engagement, so dass unser Turnier für alle Beteiligten sicherlich ein Highlight ist", meint Mischa Bongarz. Die Vorrundenspiele beginnen um 10 Uhr mit den Begegnungen in der A-Gruppe: 1. FC Köln gegen Union Berlin sowie Hamburger SV gegen SV Darmstadt. In der B-Gruppe spielt zum Auftakt Borussia Mönchengladbach gegen Hertha BSC sowie Hannover 96 gegen den Karlsruher SC. 15 Minuten später starten die C- und die D-Gruppe. 60 Vorrundenspiele sind angesetzt, die letzten beginnen um 13.30 Uhr. Welche Rolle die heimischen Mannschaften des ASV Süchteln und des Ausrichters BWC Viersen in diesem erlesenen Feld spielen können, ist eine spannende Frage, die sich morgen klärt.

(off)